Springe direkt zu Inhalt

Die Zone (Vortrag) und Beethoven from Scratch (Seminar)

Rembert Hüser

Rembert Hüser

Lecture cum Seminar mit Rembert Hueser

Lecture cum Seminar mit Rembert Hueser

Am 23. Januar kam zur ersten »Schlegel Lecture cum Seminar« 2015 der Medienwissenschaftler Prof. Rembert Hüser von der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main an die FSGS.

Die »Schlegel Lecture cum Seminar«-Veranstaltungen werden von den StipendiatInnen gemeinsam organisiert und auch die Gastwissenschaftler/innen gemeinsam ausgewählt.

Rembert Hüser hielt im Großen Saal des Weiterbildungszentrums der Freien Universität (Otto-von-Simson-Straße 13) erst einen gut besuchten öffentlichen Vortrag mit dem Titel »Die Zone«. Darin thematisierte er u.a. die Rolle von Hans Poelzigs I.G.-Farben-Haus, seit 2001 Hauptsitz der Goethe-Universität, im ersten Hollywood-Nachkriegsfilm, Jacques Tourneurs »Berlin Express« (RKO, 1948).

Im Anschluss daran gab es Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen bei einem Mittagessen im »Restaurant Eßkultur« in den Museen Dahlem. Hierauf folgte als Seminar/Workshop »Beethoven from Scratch«, wo Rembert Hüser sein größeres Work in Progress-Projekt zur Auflösung der Werkkategorie um 1970 mit Material u.a. zu Ludwig van Beethoven, Theodor Adorno, Mauricio Kagel sowie Samuel Fullers Beethoven-Tatort (»Dead Pigeon on Beethoven Street«) vorstellte und mit den Projekten der StipendiatInnen in Beziehung setzte.

Weitere Bilder zur Veranstaltung.

Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau