FAQ

  1. übergreifende Fragen
  2. Fragen zum BA
  3. Fragen zum MA
  4. Fragen zum Q-Master

Die Seminare in den Modulen DaZ/Sprachbildung sind anwesenheitspflichtig (vgl. die jeweilige Studien- und Prüfungsordnung). Laut RSPO § 9 (2)

  • ist die regelmäßige Teilnahme erfüllt, "wenn mindestens 85% der für die Lehrveranstaltungen vorgesehenen Präsenzzeit besucht worden sind."
  • dürfen Eltern, die nachgewiesener Maßen ihr krankes Kind betreuen müssen, die Anwesenheitsquote von 75% nicht unterschreiten (vgl. auch die Hinweise auf der Webseite des Dual Career & Family Service).

Die Mitarbeiter*innen des Teams DaZ/Sprachbildung können in Campus Management (CM) lediglich Noten eintragen sowie die Teilnahme bestätigen. Die An-/Ab- und Ummeldung in CM ist uns technisch nicht möglich. Dies können Sie nur selbst innerhalb des Anmeldungszeitraumes tun. Nach Ablauf dieser Frist wenden Sie sich bitte an Ihre*n zuständige*n Mitarbeiter*in des Prüfungsbüros der DSE

Bitte beachten Sie auch unsere FAQ

Teilnahmen (regelmäßig, aktiv) werden für jede Lehrveranstaltung einzeln vergeben. Der Eintrag in Campus Management erfolgt durch die jeweilige Lehrkraft in der Regel bis dem Ende des Semesters (SoSe (BA/MA): Ende September; WiSe (MA): Ende März).

Die Noten der Nachschreibeklausuren im BA können nicht bis zum Ende des Semesters eingetragen werden! Beachten Sie hierzu auch unsere Empfehlungen zur Teilnahme am regulären Klausurtermin.

 

In begründeten Ausnahmefällen kann die Anmeldung in Campus Management (CM) vom Prüfungsbüro vorgenommen werden. Bitte beachten Sie zum Prozedere unsere FAQ zur affinen Teilnahme. Nach der erfolgreichen Anmeldung in CM benötigen Sie keinen Schein.

Nur wenn Sie am Ende des Semesters nicht in CM angemeldet sind und eine Bescheinigung über den erfolgreichen Abschluss des Moduls DaZ/Sprachbildung (BA oder MA) benötigen, stellen wir Ihnen einen Papierschein aus.

Die Vorlage für den Schein erhalten Sie bei der DSE: https://www.fu-berlin.de/sites/dse/service-beratung/anrechnungen/master/teilnahmebescheinigung.pdf

Bitte füllen Sie diese Vorlage mit Ihren Angaben aus und suchen Sie die Sprechstunde Ihrer Dozentin auf, um den Schein unterschreiben zu lassen.

Hilfe mit Blackboard-Kursen des Arbeitsbereiches DaZ/Zweitsprache

Bitte wenden Sie sich bei Problemen im Umgang mit unseren Kursen (z.B. Hilfe bei der An-/Abmeldung für Blackboard-Kurse/-Gruppen, Hilfe beim Auffinden von Materialien, Hilfe beim Veröffentlichen von Aufgaben und Diskussionsbeiträgen) an die studentischen Hilfskräfte des Arbeitsbereiches DaZ/Sprachbildung. Geben Sie in Ihrer Mail bitte Ihren Zedat-Benutzernamen, den Namen Ihrer Dozentin und ggf. die Gruppen- bzw. Lehrveranstaltungsnummer an. Ihre Frage wird ggf. im Forum des entsprechenden Blackboard-Kurses beantwortet.


Technische Probleme

Bei technischen Problemen rufen Sie bitte bei der CeDiS-Support-Hotline an. Mit Hilfe der genauen Fehlermeldung können Ihnen die Mitarbeiter*innen bei der Ursachenfeststellung und Problembehebung behilflich sein.

Wir können Ihnen bei technischen Problemen i.d.R. nur folgende Hinweise und Ratschläge geben:

  • Wir erstellen und überprüfen unsere Blackboard-Kurse am PC im Uni-Netz. Man munkelt, dass sich Blackboard nicht gut mit Apple-Geräten versteht. Auch an Tablets wurden uns in Lehrveranstaltungen Probleme demonstriert, die an den Büro-PCs nicht bestanden. Bitte nutzen Sie zum Abrufen und Ausdrucken unserer Materialien bei Bedarf die PC-Pools der ZEDAT!
  • Wenn Ihnen PDFs nicht angezeigt werden, aktualisieren Sie ggf. Ihren Adobe Acrobat Reader.
  • Wenn Sie Probleme haben, Lehreinheiten anzusteuern, experimentieren Sie mit verschiedenen Browsern und navigieren mit den Pfeilen oben rechts (z.B. „<Seite 2 von 4>“).
  • Längere Beiträge im Diskussionsforum sollten in einem Textverarbeitungsprogramm vorgeschrieben und ins Forum kopiert werden.

Nein, die Anerkennungsbeauftragte für den Bereich DaZ/Sprachbildung ist für die Unterschrift auf dem Learning Agreement nicht zuständig.

Bitte wenden Sie sich für Erasmus+-Anerkennungen, die DaZ/Spachbildung betreffen, an Frau Prof. Dr. Caspari. Zu den zuständigen Ansprechpartner*innen für andere Fächer gelangen Sie über folgende Webseite: https://www.fu-berlin.de/studium/international/studium_ausland/erasmus

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unseren Lehrveranstaltungen!

An der Vorlesung DaZ/Sprachbildung können Sie problemlos teilnehmen, weil sie nicht platzbeschränkt ist. Bei der Vergabe der Seminarplätze müssen zuerst die Lehramtsstudierenden berücksichtigt werden, weil das Modul für sie obligatorisch ist.

Bitte füllen Sie das Formular für die affine Teilnahme aus, bringen Sie es mit zur Vorlesung bzw. zum Seminar und sprechen Sie die Lehrkraft nach der Lehrveranstaltung wegen der Unterschrift an.

Das unterschriebene Formular werfen Sie anschließend bitte in den Postkasten des Prüfungsbüros der DSE. Die Anmeldung in Campus Management (CM) wird von den Mitarbeiter*innen des Prüfungsbüros vorgenommen und kann erst nach dem Ende des Anmeldezeitraumes (ca. vier Wochen nach Vorlesungsbeginn) erfolgen.

Für organisatorische Rückfragen zur Anmeldung in CM steht Ihnen die Ansprechpartnerin des Prüfungsbüros für LBW zur Verfügung.

 

Wenn Sie an unseren Lehrveranstaltungen teilnehmen, müssen Sie sich außerdem für den Blackboardkurs der Vorlesung anmelden. Bitte erfragen Sie das Passwort am ersten Tag des Vorlesungszeitraumes bei den studentischen Hilfskräften des Arbeitsbereiches DaZ/Sprachbildung.

Sie können auch im Rahmen des affinen Bereiches die Modulabschlussprüfung ablegen. Nähere Hinweise zur Prüfung finden Sie auf unserer Webseite.

Für Fragen zu Blackboard oder zum Modul DaZ/Sprachbildung stehen Ihnen die studentischen Hilfskräfte des Arbeitsbereiches DaZ/Sprachbildung zur Verfügung.

Die Klausurtermine finden Sie auf der Webseite Lehre, BA: Pflichtmodul im Sommersemester. Bitte beachten Sie:

Sie müssen den Termin der Dozentin Ihrer Vorlesung wählen.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Nein, Sie müssen die Prüfung bei der Dozentin ablegen, deren Vorlesung Sie in CM gebucht haben. Alle Klausuren finden während der VL-Zeit statt. Sollte es Terminkollisionen mit anwesenheitspflichtigen Lehrveranstaltungen oder anderen Klausuren geben, sprechen Sie uns bitte an (vgl. auch unsere FAQ Klausurteilnahme).

Mit der Buchung der Vorlesung in Campus Management sind Sie automatisch für die Prüfung angemeldet. Der reguläre Prüfungstermin ist nicht bindend. Wir empfehlen Ihnen jedoch aus einer Reihe von Gründen dringend die Teilnahme am regulären Prüfungstermin:

  1. Im Vertiefunsseminar, im Blackboard-Forum und in der letzten Sitzung der Vorlesung haben Sie Gelegenheit, Fragen zur Klausur zu stellen und individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Übungen zu bearbeiten. Diese Möglichkeit entfällt beim Termin für Nachschreiber*innen.
  2. Beim regulären Prüfungstermin sind Sie besonders gut im Stoff, was für den Termin für Nachschreiber*innen nicht gilt. Erfahrungsgemäß fallen die Noten zu Beginn des nachfolgenden Wintersemesters schlechter aus, obwohl die Nachschreiber*innen-Klausuren den gleichen Schwierigkeitsgrad haben.
  3. Die Klausurkorrektur hat nach dem regulären Termin höchste Priorität. Die Korrektur der Klausuren für Nachschreiber*innen hingegen muss parallel zum Lehrbetrieb im Wintersemester erfolgen, so dass Sie sich im Hinblick auf die Notenbekanntgabe auf lange Wartezeiten einstellen müssen. Dies kann zu Problemen mit der sog. 2/3-Bescheinigung führen.
  4. Sollten Sie die Klausur am Termin für Nachschreiber*innen nicht bestehen, haben Sie erst im nachfolgenden Sommersemester die Gelegenheit zur Wiederholung der Prüfung. Die Inhalte der Lehrveranstaltungen variieren von Semester zu Semester. Die Grundlage der Modulabschlussprüfung im nachfolgenden Sommersemester bilden die Materialien der Lehrveranstaltungen desselben Semesters und weichen von den Unterlagen ab, mit denen Sie im vorangehenden Semester gearbeitet haben (vgl. FAQ: Klausurwiederholung). Darüber hinaus kann es auch hier zu Problemen mit der sog. 2/3-Bescheinigung kommen.

Bitte prüfen Sie Ihre Motivation, nicht am regulären Prüfungstermin teilzunehmen, sehr kritisch und sprechen Sie uns wegen etwaiger Hinderungsgründe an. Häufig können Lösungen gefunden werden: Sollten Sie z.B. zeitgleich zur Klausur eine anwesenheitspflichtige Lehrveranstaltung haben, stellen wir Ihnen gerne eine Bescheinigung aus, dass Sie zu dieser Zeit eine Klausur schreiben; bei parallel stattfindenden Prüfungen in anderen Fächern versuchen wir, Sie für einen zeitlich passenden Slot einzuteilen; etc.

Sobald alle Klausuren korrigiert sind, werden die den Matrikel-Nummern zugeordneten Noten von den Dozent*innen der Vorlesungen in Blackboard hochgeladen. Über die Veröffentlichung der Noten informieren wir Sie per Mail, wohingegen Einzelanfragen nicht beantwortet werden können.

Sie haben laut Prüfungsordnung, §8 vier Prüfungsversuche.

Gelegenheit zur Wiederholung der Prüfung haben Sie nach vorheriger Anmeldung beim Termin für Nachschreiber*innen bzw. bei den Klausurterminen des nachfolgenden Sommersemesters. Bitte geben Sie in Ihrer Mail an tutdaz@zedat.fu-berlin.de den Namen der Dozentin an, für deren Klausur Sie sich anmelden wollen. Sie müssen die Prüfung i.d.R. erneut bei der Person ablegen, die Ihnen in CM die Teilnahme an der Vorlesung bestätigt hat.

Wenn Sie die Klausur im nächsten Sommersemester nachschreiben, müssen Sie sich unbedingt für den Blackboard-Kurs der neuen Vorlesung eintragen. Das notwenige Passwort erfragen Sie bitte zu Beginn der Vorlesungszeit des SoSe unter tutdaz@zedat.fu-berlin.de. Nur so haben Sie Zugriff auf die Anmeldung zur Modulabschlussprüfung und zu den Materialien der Vorlesung und Seminare, die die Grundlage der Modulabschlussprüfung bilden.

Sollten Sie die Klausur im 1. und 2. Anlauf nicht bestanden haben, empfehlen Ihnen dringend die nochmalige Teilnahme an der Vorlesung und dem Begleitseminar.

a) Erasmus-Studierende können für die Modulabschlussprüfung einen Nachteilsausgleich erhalten. Bitte beantragen Sie diesen rechtzeitig vor der Modulabschlussprüfung bei Ihren Erasmusbeauftragten. Hier wird Ihnen eine schriftliche Bestätigung ausgestellt, aus der die genaue Form und der genaue Umfang des Nachteilsausgleichs hervorgehen. Ihr*e Dozent*in benötigt diese Bestätigung ca. einen Monat vor der Modulabschlussprüfung.

 
b) Studierende mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung können für die Modulabschlussprüfung einen Nachteilsausgleich erhalten. Bitte beantragen Sie diesen rechtzeitig vor der Modulabschlussprüfung bei der Beratung für Studierende mit Behinderungen und mit chronischen Erkrankungen. Hier wird Ihnen eine schriftliche Bestätigung ausgestellt, aus der die genaue Form und der genaue Umfang des Nachteilsausgleichs hervorgehen. Ihr*e Dozent*in benötigt diese Bestätigung ca. einen Monat vor der Modulabschlussprüfung.


Nein, in der Regel nicht. Die Klausur ist in der Studien- und Prüfungsordnung als Prüfungsleistung festgelegt.

Bitte beachten Sie auch unsere FAQ Nachteilsausgleich sowie die generellen Hinweise zum Nachteilsausgleich.

Nein, bitte wenden Sie sich für einen Nachweis Ihrer Leistungen im LBW-Bereich an die Mitarbeiter*innen des Prüfungsbüros Lehramtsbezogene Berufswissenschaft, die Ihren Antrag vorbereiten und an die zuständigen Ansprechpartner*innen weiterleiten.

Prinzipiell können Sie das BA-Modul DaZ/Sprachbildung an der Freien Universität nur im SoSe belegen - sowohl im 4. als auch im 6. Fachsemester. Kommt beides aus triftigen Gründen nicht in Frage, haben Sie nach vorheriger Absprache ggf. die Möglichkeit, das gesamte Modul (inklusive Modulabschlussprüfung) im Wintersemester als Nebenhörer*in an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) zu absolvieren (vgl. die HU-Webseite Sprachbildung). Bitte beachten Sie hierzu die Regelungen zur Nebenhörerschaft an der HU.

Nein. Das Modul DaZ/Sprachbildung ist speziell auf die Anforderungen im schulischen Unterricht zugeschnitten. Folgende zentrale Inhalte des Moduls werden i.d.R. durch die Erzieher*innen-Ausbildung nicht abgedeckt:

  • die Disziplin DaZ/Sprachbildung in der Schule
  • Konzepte und Prinzipien schulischer Sprachbildung
  • später L2-Erwerb
  • Sprachstandsdiagnoseinstrumente für die Schule
  • konzeptionelle Schriftlichkeit / Alphabetisierung
  • Grundlagen der Unterrichtskommunikation
  • methodisch-didaktische Ansätze der Sprachförderung bzw. der Sprachbildung in den Fächern, insbesondere in den Kompetenzbereichen Lesen und Schreiben

Sofern Sie die oben genannten Inhalte nicht explizit nachweisen können, entfällt eine Beratung in der Sprechstunde der Anerkennungsbeauftragten für den Bereich DaZ/Sprachbildung.

DaZ-Lehrerfahrungen im Umfang von mindestens 40 Stunden, die Sie in außeruniversitären Projekten und Einrichtungen gesammelt haben, können Ihnen bei entsprechendem Nachweis als Praktikum (SB/DaZ) anerkannt werden.

Die Seminare müssen vollständig absolviert werden, sofern Sie für Ihre DaZ-Lehrerfahrungen keine theoretisch fundierte Ausbildung nachweisen können.

Wenn Sie eine solche Ausbildung nachweisen können, prüfen Sie bitte die Qualifikationsziele und Inhalte des DaZ/Sprachbildungs-Anteils im MA-Modul „Lernforschungsprojekt“. Listen Sie zunächst die von Ihnen erworbenen Qualifikationsziele und Inhalte tabellarisch auf. Legen Sie der Anerkennungsbeauftragten für den Bereich DaZ/Sprachbildung in der Sprechstunde anhand der Tabelle sowie mit den entsprechenden Nachweisen dar, wie diese Qualifikationsziele und Inhalte durch Ihre bereits absolvierte Ausbildung abgedeckt sind. Anhand Ihrer Darlegungen wird entschieden, ob und ggf. welche DaZ/Sprachbildungs-Anteile Ihnen erlassen werden können.

Bitte bringen Sie neben der tabellarischen Aufstellung der bereits abgedeckten Qualifikationsziele/Inhalte und den schriftlichen Qualifikationsnachweisen auch den mit Ihren persönlichen Angaben vorausgefüllten Antrag auf Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen mit in die Sprechstunde.

Bitte beachten Sie die Antragsfrist vom Praktikumsbüro der DSE: Anrechnungen können nur bis zum 30.04. vor dem Praxissemester vorgenommen werden!

Informationen zu unserem Lehrangebot im Praxissemester finden Sie auf der Webseite Lehre, MA: Pflichtmodul im Praxissemester.

Wir unterstützen Ihr Vorhaben, das Praxissemester im Ausland zu absolvieren. Da Sie die beiden obligatorischen Seminare DaZ/Sprachbildung (vgl. dazu die Hinweise auf unserer Website) nicht regulär belegen können, haben wir folgende Regelungen getroffen:

  1. Sie melden sich im August über Blackboard zu dem fächerübergreifenden Seminar DaZ/Sprachbildung für Auslandsstudierende an und lösen dort nach dem Selbststudium der Seminarmaterialien alle Online-Aufgaben. Das zur Anmeldung notwendige Passwort wird rechtzeitig per Mail bekanntgegeben.
  2. Im fachspezifischen Teil, der in der Vorlesungszeit des Wintersemesters beginnt, absolvieren Sie nach dem Selbststudium der Seminarmaterialien zwei weitere Online-Aufgaben (eine pro Fach). Nähere Informationen erhalten Sie von der Dozentin Ihres fächerübergreifenden Seminars DaZ/Sprachbildung für Auslandsstudierende per Mail.
  3. Sie melden sich im Oktober in Campus Management zu dem fächerübergreifenden und zu dem fachspezifischen Seminar DaZ/Sprachbildung für Auslandsstudierende an und buchen dort auch den Anteil Praktikum (SB/DaZ).
  4. Während Ihres Auslandspraktikums sammeln Sie Lehrerfahrung im Bereich Deutsch als Fremdsprache (Hospitation, eigener Unterricht, Nachhilfe etc.) im Umfang der für DaZ/Sprachbildung vorgesehenen 40 Stunden Praktikum (vgl. die Modulbeschreibung des Moduls "Lernforschungsprojekt, Anteil DaZ/Sprachbildung".)
  5. Sie nehmen nach Ihrer Rückkehr an einem nachbereitenden Reflexionsseminar teil, das als Blockseminar im darauffolgenden Sommersemester stattfindet. Dort werden Sie von Ihren Erfahrungen im Ausland berichten und Ihre DaF-Kompetenzen für den Berliner DaZ-Kontext konkretisieren.

Für die Unterschrift auf dem Formular für das Praktikumsbüro nutzen Sie bitte die Sprechzeiten von Frau Strecker.

Ja. Folgende Betreuungskonstellationen sind möglich:

  • Thema ausschließlich DaZ/Sprachbildung: Prof. Caspari (Erst- oder Zweitgutachten) und Frau Krischer (Erst- oder Zweitgutachten)
  • Thema DaZ und Fachdidaktik: Professorale Betreuung in der Fachdidaktik (Erst- oder Zweitgutachten) und Frau Krischer (Erst- oder Zweitgutachten)

Bitte kommen Sie rechzeitig zur Beratung und ggf. Themenabsprache in die Sprechstunde und beachten Sie unser Lehrangebot im Rahmen der Wahlmodule

Studierende des Q-Masters absolvieren das Modul DaZ/Sprachbildung des Lehramtsbachelors (vgl. Studien- und Prüfungsordnung, S. 270) und begleitend zum Praxissemester den Anteil DaZ/Sprachbildung des M.Ed.-Moduls Lernforschungsprojekt  (vgl. Studien- und Prüfungsordnung, S.276).

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Q-Master sieht nicht vor, dass Quereinsteiger*innen darüber hinaus ein Wahlmodul im Bereich DaZ/Sprachbildung besuchen.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet? Dann wenden Sie sich bitte an tutdaz@zedat.fu-berlin.de.