Springe direkt zu Inhalt

Dokumentation der Anwesenheit für Lehrende

Dokumentation der Anwesenheit: Alle Teilnehmenden einer Lehrveranstaltung müssen zwingend zum Zweck der Kontaktpersonennachverfolgung ihre Anwesenheit dokumentieren. Dazu wird die QR-Code-basierte Open-Source-Anwendung „a.nwesen.de“ genutzt.
Den QR-Code zur Dokumentation der Anwesenheit für den entsprechenden Seminarraum finden Sie sowohl vor als auch im Seminarraum. Abgefragt werden Angaben u.a. zum Gebäude, zur Raumangabe sowie zum Zeitfenster der Anwesenheit.

Wir empfehlen, dass sich die Lehrenden erst nach allen Studierenden über den QR-Code anmelden. Es werden nach der Anmeldung keine Namen, aber die Anzahl der vorher angemeldeten Personen angezeigt. So kann der/die Lehrende feststellen, ob die Anzahl der Anmeldungen mit der Anzahl der sich im Raum aufhaltenden Personen übereinstimmt. Die Veranstaltung sollte erst stattfinden, wenn sich alle Anwesenden angemeldet haben.

Diese Angaben zu Person und Anwesenheitszeiten müssen gemäß der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin (§ 3) zur ggf. notwendigen Nachverfolgung von Infektionsketten erhoben werden. Die Listen mit den über den QR-Code erhobenen Daten werden für die Dauer von 14 Tagen verwahrt und danach gelöscht bzw. datenschutzkonform entsorgt.
Personen mit Fieber und Atemwegssymptomen, die auf eine mögliche Infektion mit Covid-19 hinweisen, dürfen die Einrichtungen der Freien Universität nicht betreten und müssen die Abklärung ihrer Erkrankung abwarten. Eine bestehende Infektion mit Covid-19 ist der Fachbereichsverwaltung hier unverzüglich zu melden.