bildstreifen_institut

Vivien Aehlig M.A.

Institut/Einrichtungen:

Fachgebiet/Arbeitsbereich:

Theaterwissenschaft

Adresse Grunewaldstr. 35
Raum 105
12165 Berlin
Telefon 030 838-585 50
E-Mail vivien.aehlig@fu-berlin.de

Sprechstunde

in der vorlesungsfreien Zeit:

Do, 04.09 von 10.00-12.00 Uhr (Terminvereinbarung per E-Mail erforderlich)

Do, 18.09 von 10.00-12.00 Uhr (Terminvereinbarung per E-Mail erforderlich)

Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft

Dezentrale ERASMUS-Koordinatorin für Theater- und Tanzwissenschaft

Vita

 

seit Oktober 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität Berlin

20102012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Theater- und Medienwissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

20102012: Aufbau und Leitung der internationalen Studien- und Ausbildungspartnerschaft (ISAP) des Instituts für Theater- und Medienwissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit dem Department of Theatre der Concordia University in Montréal (gefördert durch den DAAD)

2011: Erasmus-Gastdozentin am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern (Herbstsemester)

20082010: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Theater- und Medienwissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

2008: Magisterabschluss mit einer Arbeit zum Thema „Angry Women: Aggression in der amerikanischen Performancekunst“

20052006: Fulbright-Stipendiatin (Vollstipendium) an der University of Maryland at College Park, USA (Master-Studiengang „Theatre and Performance Studies”)

20022008: Studium der Theater- und Medienwissenschaft, Amerikanistik (Literaturwissenschaft) sowie Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

2012: Abschluss der hochschuldidaktischen Fortbildung am Fortbildungszentrum Hochschullehre der Universität Erlangen-Nürnberg mit Erwerb des Zertifikats "Hochschullehre Bayern"

 

Lehre an der Freien Universität Berlin

WS 2013-14: "Körperinszenierungen. Einführung in Theorie und Ästhetik" (BA-Seminar)

SS 2013: "Performance als (Anti-)Theater?" (BA-Seminar)

WS 2012-13: "US-amerikanische Performancekünstlerinnen seit 1980" (BA-Seminar)

 

Lehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

SS 2012: "Riskante Bewegungen: Körperinszenierungen in der Performancekunst (The Body in Performance Art)" (BA-Seminar in englischer Sprache)

WS 2011-12: "Basisseminar Aufführungsanalyse" (BA-Seminar)

SS 2011: "Performance Analysis: Approaches to Contemporary Theater" (BA-Seminar in englischer Sprache); "Basisseminar Theorie (Theaterwissenschaft)" (BA-Seminar)

WS 2010-11: "Aufführungsanalyse" (MA-Seminar); "Komparatistische Analyseverfahren" (MA-Seminar gem. mit Dr. Sven Grampp)

SS 2010: "(Be)Rühren: Theater und Emotion im 18. Jahrhundert" (BA-Seminar)

WS 2009-10: "Performance: Analyse von Aufführungen in Kunst und Alltag" (BA-Seminar)

SS 2009: "Grundlagentexte der Performancetheorie: Judith Butler" (Magister-Seminar gem. mit Prof. Dr. Matthias Warstat); "Melodrama, Minstrels, Freaks: Amerikanisches Theater im 19. Jahrhundert" (BA-Seminar); "Sittenschule/Seelenlabor: Deutsches Theater im 18. Jahrhundert" (BA-Seminar)

WS 2008-09: "Basiskurs Analyse" (BA-Seminar); "Performance" (BA-Seminar)

 

Promotionsprojekt: "Die Theatralität der Performance. Verhandlungen von ‚Theater‘ in Performancediskursen in den USA" (Arbeitstitel)

„In Rage reden. Zum Verhältnis von Wut und Subjekt in amerikanischen Performance-Monologen der 1980er“. In: Friedemann Kreuder / Michael Bachmann / Julia Pfahl / Dorothea Volz (Hg.): Theater und Subjektkonstitution. Theatrale Praktiken zwischen Affirmation und Subversion. Bielefeld: Transcript 2012, S. 689-700.

"Hopes and Challenges – Concerning the State of Performance Studies. Rezension zu Atay Citron / David Zerbib / Sharon Aronson-Lehavi (Hg.): Performance Studies in Motion. International Perspectives and Practices in the Twenty-First Century. London: Bloomsbury 2014", in: http://www.theaterforschung.de/rezension.php4?ID=1985&PHPSESSID=3aa68947f768fc5c56d1495c5a6329ab.

Letzte Aktualisierung: 29.08.2014

Aktuelle Informationen

Termine am Institut