bildstreifen_flur

Frauen in der Romanistik

Diese Rubrik ist den wissenschaftlichen und beruflichen Perspektiven und Erfolgen von Frauen in der Romanistik gewidmet.

Sie bietet zum einen konkrete Serviceangebote für Romanistinnen (und auch Geisteswissenschaftlerinnen im allgemeinen); zum anderen informiert sie über Karrieren und Lebenswege von Frauen mit romanistischer Ausbildung.

  • Unter Studium und Qualifikation finden Sie Informationen zu Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten für Romanistinnen und/ oder Geisteswissenschaftlerinnen (Praktika, ABV-Module, Trainings- und Veranstaltungsreihen u.a.)

  • Unter Job und Karriere finden Sie hilfreiche Links zu Stipendien, Forschungsförderung, Stellenangeboten u.a.

  • Welche Berufsfelder stehen Romanistinnen offen? Absolventinnen der Romanistik geben Einblicke in ihre Karrierewege in ganz unterschiedlichen Bereichen.

  • Ansprechpartnerinnen, Informationen und Beratung finden Sie auf den Websites der Frauenbeauftragten sowie unter Familie und Beruf (bzw. Familie und Studium).

  • Unter der Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen- und Geschlechterforschung finden Sie umfangreiche Informationen zur Integration von Gender Studies in Wissenschaft und Forschung sowie ein großes Serviceangebot für Studierende und Wissenschaftler/innen, die in diesem Forschungsbereich tätig sind.

  • Frauen sind in der romanistischen Wissenschaftsgeschichte nach wie vor unterrepräsentiert, dabei finden sich auch unter den Romanistinnen große Namen. Eine Galerie bekannter und weniger bekannter Romanistinnen, die von Gabriele Beck-Busse an unserem Institut begonnen und nun an ihrem neuen Wirkungsort, der Universität Marburg, fortgeführt wird, gibt als Work in progress einen Einblick in die weibliche romanistische Wissenschaftsgeschichte.

 

Die Erstellung dieser Seiten wurde mit Geldern aus der Leistungsorientierten Mittelvergabe zur Förderung von Gleichstellung am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften unterstützt.

Letzte Aktualisierung: 17.02.2013

Aktuelles