Bildstreifen Niederlandistk

Promotion

Die Doktorarbeit, die Dissertation im Bereich der Niederländischen Philologie (Literaturwissenschaft oder Sprachwissenschaft) steht im Zentrum des Promotionsvorhabens. Die Dissertation wird von einem Hochschullehrer betreut, im Wesentlichen aber selbständig verfasst.

Am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie gibt es keine bestimmte Form, in der man sich um die Aufnahme in ein Promotionsprogramm bewerben muss und bisher gibt es an unserem Institut kein Studienprogramm für Doktoranden. Wenn Sie eine Promotion anstreben, ist es für Sie wichtig, einen Betreuer oder eine Betreuerin zu finden, beim Promotionsausschuss die Zulassung zur Promotion zu beantragen und, falls Sie einen germanistischen Studienabschluss einer Hochschule aus dem nicht-deutschsprachigen Ausland haben, Ihren Studienabschluss anerkennen zu lassen. Die Studienfachberatung hilft Ihnen gern dabei.

Weitere Informationen finden Sie hier: Informationen zur Promotion an der Freien Universität