Bildstreifen Institut

Prof. Dr. Peter-André Alt

alt

Institut/Einrichtungen:

Fachgebiet/Arbeitsbereich:

Seit Juni 2010 Präsident der Freien Universität Berlin. Wissenschaftliches Fachgebiet: Neuere deutsche Literatur

Adresse Kaiserswerther Straße 16 - 18
14195 Berlin
Sekretariat (030) 838-73100
Telefon (030) 838-73100
E-Mail praesident@fu-berlin.de
Homepage www.fu-berlin.de/praesident

Sprechstunde

Sprechstunden nach Vereinbarung mit dem Büro des Präsidenten (Tel. 030 - 838 73100)


Aktuelle Funktionen und Aufgabenbereiche

Präsident der Freien Universität Berlin

Vita

Studium der Germanistik, Politischen Wissenschaft, Geschichte und Philosophie in Berlin (FU) (1979-1984). Promotion 1984, Habilitation 1993. Lehrbeauftragter und Wissenschaftlicher Mitarbeiter FU Berlin (1985-1992), Habilitationsstipendium (1992-1993), Lehrstuhlvertretung Universität Rostock (1993/94), Heisenberg-Stipendiat der DFG (1994-1995), o. Professor Universität Bochum (1995-2002), Universität Würzburg (2002-2005), FU Berlin (seit 2005). Marbacher Schiller-Preis (2005). Mai 2008 Zuerkennung eines Opus-magnum-Stipendiums der Stiftungen Volkswagen und Thyssen für den Abschluss eines Projekts zur "Ästhetik des Bösen".
Geschäftsführender Direktor Germanistisches Institut Ruhr-Universität Bochum (1996-1997); Mitglied des Konvents der Ruhr-Universität Bochum (1997-2000); Geschäftsführender Vorstand Institut für deutsche Philologie Universität Würzburg (2005). 2006-2007 Studiendekan des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität, 2007-2009 Dekan; Mitglied des Akademischen Senats. 2007-2010 Sprecher der Friedrich Schlegel Graduate School of Literary Studies. 2008-2010 Direktor der Dahlem Research School (Center for Graduate Studies). Seit Juni 2010 Präsident der Freien Universität. Seit Juli 2012 Präsident der Deutschen Schillergesellschaft.

Auswärtige Tätigkeiten

  • DAAD-Gutachter für Auslandspromotionen; Mitglied des Ausschusses (seit 2004) und des Vorstands (seit 2008) sowie Sprecher des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Schillergesellschaft / des Deutschen Literaturarchivs (Marbach); Mitglied im Beirat des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Geschichte und Theorie der Biographie (Wien); Mitglied des Internationales Komitees des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Barockforschung (Herzog-August-Bibliothek); Gastprofessuren u.a. in Trieste (Italien), Forschungsaufenthalte an der Princeton University und der University of Cambridge (UK)

Arbeitsschwerpunkte

  • Deutsche Literatur des 17. - 19. Jahrhunderts
  • Klassische Moderne
  • Literatur und Wissensgeschichte
  • Poetik und Ästhetik zwischen 1600 und 1820
  • Drama und Theater der Frühen Neuzeit
  • Literaturwissenschaft und Gesellschaftstheorie

Aktuelle Forschungsvorhaben

  • Literatur und Paradoxie in der Frühen Neuzeit
  • Literarische Hofkultur im 18. Jahrhundert
  • Das politische Drama um 1800
  • Biographie Sigmund Freuds

1985:

  • Ironie und Krise. Ironisches Erzählen als Form ästhetischer Wahrnehmung in Thomas Manns "Der Zauberberg" und Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften". Frankfurt/M. u.a. 1985 (= Europäische Hochschulschriften, Reihe I, Bd. 722)
    • 2., veränderte Aufl. 1989 (363 S.)

1994:

  • Tragödie der Aufklärung. Eine Einführung. Tübingen, Basel 1994 (=Francke. UTB, Bd. 1781) (350 S.)

1995:

  • Begriffsbilder. Studien zur literarischen Allegorie zwischen Opitz und Schiller. Tübingen 1994 (= Niemeyer. Studien zur Deutschen Literatur, Bd.131, hg. v. Wilfried Barner, Richard Brinkmann und Conrad Wiedemann) (682 S.)

1996:

  • Aufklärung. Stuttgart, Weimar 1996; 2. Aufl. 2001; 3. Aufl. 2007 (=Metzler) (348 S.)

2000:

  • Schiller. Leben - Werk - Zeit. 2 Bände, München 2000; 2.Aufl. 2004; 3. Aufl. 2009 (=C.H. Beck) (737 S. und 681 S.)

2002:

  • Der Schlaf der Vernunft. Literatur und Traum in der Kulturgeschichte der Neuzeit. München 2002 (=C.H. Beck) (468 S.)

2004:

  • Der Tod der Königin. Frauenopfer und politische Souveränität im Trauerspiel des 17. Jahrhunderts, Berlin, New York 2004 (= de Gruyter. Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte, Bd. 30) (261 S.)
  • Friedrich Schiller. München 2004 (=C.H. Beck. Beck-Wissen 2357) (128 S.)

2005:

  • Franz Kafka. Der ewige Sohn. Eine Biographie. München 2005; 2. Aufl. 2008 (=C.H. Beck) (762 S.)

2007:

  • Von der Schönheit zerbrechender Ordnungen. Körper, Politik und Geschlecht in der Literatur des 17. Jahrhunderts, Göttingen 2007 (=Wallstein) (125 S.)
  • Die Verheißungen der Philologie. Göttingen 2007 (=Göttinger Sudelbuchblätter) (32 S.)

2008:

  • Klassische Endspiele. Das Theater Goethes und Schillers. München 2008 (=C.H. Beck) (310 S.)

2009:

  • Kafka und der Film. Über kinematographisches Erzählen. München 2009 (= C.H. Beck) (238 S.)

2010:

  • Ästhetik des Bösen, München 2010; 2. Aufl. 2011 (= C.H. Beck) (714 S.)

2012:

  • Imaginäres Geheimwissen. Untersuchungen zum Hermetismus in literarischen Texten der Frühen Neuzeit. Göttingen 2012 (=  v & r unipress), 239 S.

2013:

  • Verlegen als bürgerliche Kunst betrachtet. 250 Jahre C. H. Beck in sechs universalhistorischen Momentaufnahmen, München 2013 (C. H. Beck)

Editionen

1994:

  • Gotthold Ephraim Lessing, Werke. Nach den Ausgaben letzter Hand (= Winkler-Dünndruckbibliothek). Mit Einführung, Anmerkungen und Zeittafel hrsg. von Peter-André Alt. Bd.I. (Dichtungen). München 1994; Bd.II (Kritische und philosophische Schriften), München 1995; Bd.III (Vermischte Schriften), München 1995

2005:

  • Friedrich Schiller, Sämtliche Werke. Aufgrund der von Herbert G. Göpfert durchgesehenen Originaldrucke hrsg. v. Peter-André Alt, Albert Meier und Wolfgang Riedel. 5 Bde. München 2004

Sammelbände

2002:

  • Prägnanter Moment. Festschrift für Hans-Jürgen Schings, hrsg. v. Peter-André Alt, Alexander Kosenina, Hartmut Reinhardt und Wolfgang Riedel. Würzburg 2002

2005:

  • Traum-Diskurse der Romantik, hrsg. v. Peter-André Alt und Christiane Leiteritz. Berlin, New York 2005

2006:

  • Schiller e la tragedia, a cura di Peter-André Alt, Maria Carolina Foi, Gerhard Lauer e Aldo Venturelli, Genova 2006

2007:

  • Franz Kafka. Betrachtungen über Leben, Kunst und Glauben, mit einem Nachwort hrsg. v. Peter-André Alt, München 2007

2008:

  • Freud und das Wissen der Literatur, hrsg. v. Peter-André Alt und Thomas Anz, Berlin, New York 2008

Übersetzungen

  • Franz Kafka. Der ewige Sohn, München 2005: Übersetzungen ins Englische und Chinesische (erscheinen 2009/10)

Herausgeberschaft

  • Würzburger Arbeiten zur Germanistik; Verlag Königshausen und Neumann (seit 2003)
  • Literatura. Wissenschaftliche Beiträge zur Moderne und ihrer Geschichte; Ergon-Verlag (seit 2004)
  • Insgesamt ca. 90 Fachaufsätze (Stand: Dezember 2013):

1985:

  • Doppelte Schrift, Unterbrechung und Grenze. Franz Kafkas Poetik des Unsagbaren im Kontext der Sprachskepsis um 1900. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 29 (1985) S. 455-491
  • Über den neuen Hedonismus. - In: Kursbuch 79 (1985) S. 56-71

1986:

  • Besprechen, Beschwören. Anmerkungen zu einigen Aporien der Theaterkritik. - In: Neue Rundschau 97 (1986) S. 172-190
  • Theorien literarischer Evolution bei Sklovskij, Tynianov und Mukarovsky - In: arcadia 21 (1986). Hft.1/2, S. 1-23
  • Die Despotenrepublik. Konfliktmuster in der Jenaer Romantik. - In: Kulturrevolution. Zeitschrift für angewandte Diskursanalyse 12 (1986) S. 30-36

1987:

  • Der Bruch im Kontinuum der Geschichte. Marionettenmetaphorik und Schönheitsbegriff bei Kleist und Büchner. In: Wirkendes Wort 37 (1987). Hft.1, S. 2-24
  • Zwischen Wissenschaft und Dichterverehrung. Friedrich Gundolf in seinen Briefen und Briefwechseln, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 106 (1987). Hft.2, S. 252-281
  • Das Problem der inneren Form. Zur Hölderlin-Rezeption Benjamins und Adornos. - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 61 (1987). Hft.3, S. 631-663
  • Flaneure, Voyeure, Lauscher an der Wand. Zur literarischen Phänomenologie des Gehens, Schauens und Horchens bei Kafka. - In: Neue Rundschau 98 (1987). Hft.1, S. 121-140

1988:

  • Benjamin und die Germanistik. Aspekte einer Rezeption. - In: Norbert Oellers (Hrsg.): Das Selbstverständnis der Germanistik. Aktuelle Diskussionen. Tübingen 1988 (= Akten des Germanistentages Berlin 1987). Bd.I, S. 133-146
  • Hölderlins Vermittlungen. Der Übergang des Subjekts in die Form. - In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 38 (N.F.) (1988). Hft.1/2, S. 120-140
  • Allegorische Formen in Robert Musils Erzählungen. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 32 (1988) S. 314-343
  • "Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos." Motive der Melancholie bei Kafka. - In: Modern Austrian Literature 21 (1988). Nr.2, S. 55-75

1991:

  • Traditionswandel des Allegoriebegriffs zwischen Christian Gryphius und Gottsched. - In: Klaus Garber (Hrsg.): Europäische Barock-Rezeption. Wiesbaden 1991. Bd.I, S. 249-279

1992:

  • Funktionen der Allegorie in deutscher Anakreontik und Lehrdichtung des 18. Jahrhunderts. - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 66 (1992). Hft.2, S. 253-282

1993:

  • Hofmannsthal und die "Blätter für die Kunst". - In: Klaus Detering u. Eberhard Lämmert (Hrsg.): Wahrnehmungen im poetischen All. Festschrift für Alfred Behrmann zum 65. Geburtstag. Heidelberg 1993, S. 30-49
  • Der Held und seine Ehre. Zur Deutungsgeschichte eines Begriffs im Trauerspiel des 18. Jahrhunderts. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 37 (1993) S. 81-109

1994:

  • Lessing: Aspekte seines Werks, Stationen seiner Wirkung. In: Peter-André Alt (Hrsg.): Lessing. Werke. München 1994, S. 5-62
  • Die soziale Botschaft der Komödie. Konzeption des Lustspiels bei Hofmannsthal und Sternheim. - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 68 (1994). Hft.2, S. 278-306
  • Hugo von Hofmannsthal. - In: Günther Rühle (Hrsg.): Literaturort Berlin. Berlin 1994, S. 26-31
  • Stefan George. - In: Günther Rühle (Hrsg.): Literaturort Berlin. Berlin 1994, S. 60-65
  • Carl Sternheim. - In: Günther Rühle (Hrsg.): Literaturort Berlin. Berlin 1994, S. 65-72
  • Franz Kafka. - In: Günther Rühle (Hrsg.): Literaturort Berlin. Berlin 1994, S. 141-146

1995:

  • Neue Synthesen, alte Texte. Votum für literaturgeschichtliche Praxis. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 39 (1995) S. 424-434
  • Kleist und Kafka. Eine Nachprüfung. - In: Kleist-Jahrbuch 1995, S. 97-121
  • Aufklärung über den Himmel. Aspekte literarischer Himmelsbilder im 18. Jahrhundert. - In: Euphorion 89 (1995). Hft. 4, S. 367-391
  • Reinigung des Stils oder geistlicher Manierismus. Zur pietistischen Bildsprache. - In: Dieter Breuer (Hrsg.): Religion und Religiosität im Zeitalter des Barock (= Akten des 7. Jahrestreffens des internationalen Arbeitskreises für Barockliteratur, Wolfenbüttel 1991). Wiesbaden 1995, Bd.II, S. 563-577

1996:

  • Der fragile Leib. Körperbilder in der deutschen Literatur der frühen Neuzeit. - In: Colloquia academica. Hrsg. von der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur. Stuttgart 1996, S. 7-31
  • Carl Sternheim": Tabula rasa" (1916). - In: Deutsche Dramen des 20. Jahrhunderts. Interpretationen. Stuttgart 1996 (Reclam-Universalbibliothek Bd. 9460), S. 196-224

1998:

  • Kopernikanische Lektionen. Zur Topik des Himmels in der Literatur der Aufklärung. - In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 48 (N.F.) (1998). Hft.2, S. 141-165
  • Machtspiele. Die Psychologie des politischen Dramas in Schillers "Don Karlos". - In: Christine Maillard (Hrsg.): Friedrich Schiller: "Don Carlos". Théatre, psychologie et politique. Strasbourg 1998, S. 117-143
  • Moderne Astronomie und traditioneller Universalismus. Himmelsbilder der frühen Neuzeit von Giordano Bruno bis zu John Milton, in: Poetica 30 (1998), Hft.3-4, S. 377-400
  • Theorie des barocken Lustspiels. - In: Ulrich Profitlich (Hsg.): Komödientheorie. Texte und Kommentare. Vom Barock bis zur Gegenwart. Reinbek b. Hamburg 1998, S. 19-33

1999:

  • "Gegenspieler des Propheten". Walter Benjamin und Stefan George. - In: Klaus Garber u. Ludger Rehm (Hrsg.): global benjamin. Internationaler Walter-Benjamin-Kongreß 1992. München 1999, Bd.II, S. 891-907
  • Theorie des barocken Trauerspiels. - In: Ulrich Profitlich (Hsg.): Tragödientheorie. Texte und Kommentare. Vom Barock bis zur Gegenwart. Reinbek b. Hamburg 1999, S. 25-44
  • Tragödientheorien der Weimarer Klassik. - In: Ulrich Profitlich (Hsg.): Tragödientheorie. Texte und Kommentare. Vom Barock bis zur Gegenwart. Reinbek b. Hamburg 1999, S. 87-119
  • Herz, Schrift und Eid. Repräsentationsformen bürgerlicher Identität in Schillers "Kabale und Liebe". In: Jochen Golz (Hrsg.): Friedrich Schiller, "Kabale und Liebe". Marbach a.N., Weimar 1999, S. 5-19

2000:

  • "Ein Vorrat Raum, ein Übermaß von Welt". Himmelsansichten in der literarischen Moderne (1890-1930). - In: Christian Kluwe und Jost Schneider, (Hrsg.): Humanität in einer pluralistischen Welt? Festschrift für Martin Bollacher. Würzburg 2000, S. 11-27

2001:

  • Erzählungen des Unbewußten. Zur Poetik des Traums in Franz Kafkas Romanen. In: Frank Rainer Max u. Andreas Meier (Hrsg.): Der europäische Roman. Festschrift für Jürgen C. Jacobs. Weimar 2001, S. 153-174
  • Der Schlaf der Vernunft. Tund Traumtheorie in der europäischen Aufklärung. - In: Das achtzehnte Jahrhundert 25 (2001). Hft.1, S.55-82

2002:

  • Auf den Schultern der Aufklärung. Überlegungen zu Schillers 'nationalem' Kulturprogramm. - In: Peter-André Alt, Alexander Kosenina, Hartmut Reinhardt und Wolfgang Riedel (Hrsg.): Prägnanter Moment. Studien zur deutschen Literatur der Aufklärung und Klassik. Festschrift für Hans-Jürgen Schings. Würzburg 2002, S. 215-237
  • Zur Rolle der Einbildungskraft in der Literatur des 17. Jahrhunderts. In: Ingo Stöckmann (Hrsg.): Text und Kritik. Sonderheft "Barock". München 2002, S. 35-51
  • Mode ohne Methode. Überlegungen zu einer Theorie literaturwissenschaftlicher Biographik. - In: Christian Klein (Hrsg.): Grundlagen der Biographik. Theorie und Praxis des biographischen Schreibens. Stuttgart, Weimar 2002, S. 22-39
  • Konzepte von Politik und Staat in Schillers klassischer Ästhetik. - In: Peter Wiesinger (Hrsg.): Zeitenwende - die Germanistik auf dem Weg vom 20. ins 21. Jahrhundert. Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000. Bern u.a. 2002. Bd.6, S. 145-152
  • Der Text der Imagination. Modelle des Traums in der deutschen Literatur um 1800. - In: Rudolf Behrens (Hrsg.): Ordnungen des Imaginären. Theorien der Imagination in funktionsgeschichtlicher Sicht (= Sonderheft des Jahrgangs 2002 der Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft). Hamburg 2002, S. 141-163
  • "Arbeit für mehr als ein Jahrhundert". Schillers Verständnis von Ästhetik und Politik in der Periode der Französischen Revolution (1790-1800). - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 46 (2002) S. 102-133

2004:

  • Dramaturgie des Störfalls. Zur Typologie des Intriganten im Trauerspiel des 18. Jahrhunderts. - In: Internationales Archiv für die Sozialgeschichte der Literatur 29,1 (2004) S. 1-28
  • Beobachtungen dritter Ordnung. Literaturgeschichte als Funktionsgeschichte kulturellen Wissens. - In: Walter Erhart (Hrsg.): Grenzen der Germanistik. Rephilologisierung oder Erweiterung? (= Akten des DFG-Symposions Bad Irsee, September 2003). Stuttgart, Weimar 2004, S. 186-209
  • Kartographie des Denkens. Literatur und Gehirn um 1800. In: Norbert Elsner und Werner Frick (Hrsg.): 'Scientia poetica'. Literatur und Naturwissenschaft. Göttingen 2004, S. 163-192
  • Schiller dialektisch. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 48 (2004) S. 400-405
  • Thomas Mann: "Doktor Faustus. Das Leben des deutschen Tonsetzers Adrian Leverkühn erzählt von einem Freunde" (1947). - In: Sabine Schneider (Hrsg.): Deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts. Würzburger Ringvorlesung. Würzburg 2004, S. 59-82

2005:

  • Der sentimentalische Leser. Schillers Lektüren. - In: Mirjam Springer (Hrsg.): Text und Kritik. Sonderheft "Friedrich Schiller". München 2005, S. 5-19
  • Das 'pathologische Interesse'. Kleists dramatisches Konzept. - In: Marie Haller-Nevermann u. Dieter Rehwinkel (Hrsg.): Kleist - ein moderner Aufklärer? Göttingen 2005, S. 77-100
  • Wiederholung, Paradoxie, Transgression. Versuch über die literarische Imagination des Bösen und ihr Verhältnis zur ästhetischen Erfahrung (de Sade, Goethe, Poe). - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 80 (2005). Hft.4, S. 531-567
  • Romantische Traumtexte und das Wissen der Literatur. Einleitung. - In: Peter-André Alt und Christiane Leiteritz (Hrsg.): Traum-Diskurse der Romantik. Berlin, New York 2005, S.5-28
  • Agon und Autonomie. Zu den Tragödientheorien Goethes und Schillers. - In: Goethe-Jahrbuch 123 (2005), S.117-136

2006:

  • Aufgeklärte Teufel. Modellierungen des Bösen im Trauerspiel des 18. Jahrhunderts. - In: Volker C. Doerr u. Helmut J. Schneider (Hrsg.): Deutsche Tragödie im europäischen Kontext. Bielefeld 2006, S. 89-125
  • Ästhetik des Opfers. Über Schillers Königinnen. - In: Jahrbuch der deutschen Schillergesellschaft 50 (2006), S.176-204; italienische Fassung: Estetica del sacrificio. Le regine schilleriane. - In: Pietro Montani u. Giovanna Pinna (Hrsg.): Schiller et il progetto della modernità, Roma 2006,S.137-160
  • Die Griechen transformieren. Schillers moderne Konstruktion der Antike. - In: Walter Hinderer (Hg.): Friedrich Schiller und der Weg in die Moderne. Würzburg 2006, S.339-363

2007:

  • Freuds Exorzismen. Der Teufel in der Psychoanalyse. - In: Archiv für Begriffsgeschichte 49 (2007), S.165-193
  • Franz Kafka als Aphoristiker. - In: Franz Kafka. Betrachtungen über Leben, Kunst und Glauben, mit einem Nachwort hrsg. v. Peter-André Alt, München 2007, S.73-95

2008:

  • Versuch über den Exzeß. - In: Merkur. Zeitschrift für europäisches Denken 62 (Februar 2008), S.112-122
  • Natur, Zivilisation und Narratio. Zur triadischen Strukturierung von Schillers Geschichtskonzept. - In: Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge XVIII (2008), Hft.3, S.530-546
  • Einführung. - In: Peter-André Alt u. Thomas Anz (Hrsg.): Freud und das Wissen der Literatur. Berlin, New York 2008, S.1-13.
  • Fragmentierung und Reorganisation arkanen Wissens. Techniken der Verarbeitung hermetischer Topoi in der barocken Bukolik. - In: Scientia Poetica 12 (2008), S.1-43

2009:

  • "Ungeheuer mit Majestät." Ästhetik des Bösen in Schillers "Die Räuber". - In: Ortrud Gutjahr (Hrsg.): "Die Räuber" von Friedrich Schiller. Würzburg 2009, S.105-127
  • Kino und Stereoskop. Zu den medialen Bedingungen von Bewegungsästhetik und Wahrnehmungspsychologie im narrativen Verfahren Franz Kafkas - In: Wolf-Gerhard Schmidt und Thorsten Valk (Hrsg.): Literatur intermedial. Berlin, New York 2009, S.11-48
  • Sexus ludens. Androgynie als Spiel der Rhetorik und des Theaters in den Dramen Daniel Caspers von Lohenstein. - In: Thomas Anz und Heinrich Kaulen (Hrsg.): Literatur als Spiel. Evolutionsbiologische, ästhetische und pädagogische Konzepte. Berlin, New York 2009, S. 231-255
  • Der Teufel als Held. Schwarze Romantik und Heroisierung des Bösen. - In: Merkur 63 (2009) (9./10. Hft.), S.880-888
  • Schiller and Politics: Perspectives of an Aesthetic Enlightenement. Burgerhart-Lecture Amsterdam 2009, Utrecht 2009, S.5-22

  • Poetische Logik verwickelter Verhältnisse. Kleist und die Register des Bösen. - In: Kleist-Jahrbuch 2008/2009, S.63-81

2010

  • Der zerstückte Souverän. Zur Dekonstruktion der politischen Theologie im Drama des 18. Jahrhunderts (Gottsched, Weiße, Buri). - In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 85 (2010), Hft.1, S.74-104

  • Von der Brauchbarkeit eines modernen Klassikers. Thomas Mann liest Schiller. - In: Thomas Mann-Jahrbuch 22 (2010), S.45-60

  • Katharsis und Ekstasis. Die Restitution der Tragödie als Ritual aus dem Geist der Psychoanalyse (Hofmannsthal, Werfel). - In: Daniel Fulda u. Thorsten Valk (Hrsg.): Die Tragödie der Moderne. Gattungsgeschichte -Kulturtheorie - Epochendiagnose, Berlin, New York 2010, S.177-205

2011

  • Mephisto -  Essay on the Evil in Goethe's "Faust". In: Modern Language Review 106 (2011), S. 149-163
  • Paradoxie als Medium religiösen Wissens. Mystisch-hermetische Semantik und poetische Struktur im 17. Jahrhundert. - In:  KulturPoetik. Zeitschrift für kulturgeschichtliche Literaturwissenschaft. Bd. 11, Hft.1 (2011), S .21- 46
  • Literarische Imagination als Spiel. Zum Verhältnis von Bildpoetik, Fiktion und Epistemologie bei Harsdörffer. - In: Stefan Kepler-Tasaki u. Ursula Kocher (Hrsg.): Georg Philipp Harsdörffers Universalität. Beiträge zu einem Uomo Universale des Barock. Berlin, New York 2011, S. 23-38
  • Subjektivierung, Ritual, implizite Theatralität. Hölderlins 'Empedokles'-Projekt und die Diskussion des antiken Opferbegriffs im 18. Jahhundert. - In: Hölderlin-Jahrbuch 2011, S. 30-67
  • Der Schelm und die Nazis. Ordnungsstörung als pikareskes Prinzip im Erzählen über das Dritte Reich: Malaparte, Grass und Littell. - In: Wilde Lektüren. Literatur und Leidenschaft. Festschrift für Hans Richard Brittnacher, hg. v. Wibke Amthor, Almut Hille und Susanne Scharnowski, Bielefeld 2011, S. 383-407

2012

  • Orders of the imaginary. Freud's "The Interpretation of Dreams" and the literature of classical modernity. - In: The Significance of Dreams, ed. Marianne Leuzinger-Bohleber, London 2012, S. 271-287
  • Systemrationalität und Erfahrungsbezug der Dichtungslehre. Relationen zwischen theoretischer und praktischer Vernunft im poetologischen Diskurs der Aufklärung. - In: Phronesis. Die Tugend der Gisteswissenschaften, hg. v. Gyburg Uhlmann, Berlin, New York 2012, S.221-247
  • Akkulturation des Wilden bei Schiller. - In: Poetik des Wilden. Festschrift für Wolfgang Riedel, hg. v. Jörg Robert u. Friederike Felicitas Günther, Würzburg 2012, S. 263-286
  • Friedrich W. Murnau: Nosferatu. Eine Symphonie des Grauens (1922). - In: Was lehrt das Kino? 24 Filmeund Antwortenn, hg v. Stefan Keppler-Tasaki und Elisabeth K. Paefgen, München 2012, S.15-38
  • Allegorie und episteme in der Tropenlehre des 16. Jahrhunderts. - In: Die Oberfläche der Zeichen. Bildallegorien der frühen Neuzeit in Italien und die Hermeneutik visueller Strukturen, hg. v. Klaus Krüger, München 2012 (21 S.)
  • Memory and Oblivion: Conceptualizing Tradition in Blumenberg's Metaphorology and Luhmann's Systems Theory. - In: The Exigiencies of Tradition. The Transformation and Ossification of Topics in the Middle Ages and the Early Modern Period, ed. Wilhelm Schmidt-Biggemann, Göttingen 2012 (20 p., forthcoming)
  • Geisteswissenschaften und Grundlagenforschung. - In: Wolfgang Riedel zu Ehren. Reden und Vorträge zum 60. Geburtstag, Würzburg 2012, S.24-33

  • Phantasie der Sterblichkeit. James Ensors "Mädchen mit Masken (Kommunion)" (1921). - In: Kunst der Moderne 1800-1945 im Städel-Museum, Frankfurt/M. 2012, S.48-49

2013

  •  Erkundungen eines ganzen Fachs. Eberhard Lämmerts literaturwissenschaftliche Studien. - In: Eberhard Lämmert: Erfahrungen mit Literatur. Gesammelte Schriften, hg. v. Wolfgang Manz u. Werner Röcke, Hildesheim 2013, S.567-575
  • Der Zeremonienmeister. Schillers politisches Theater und die Kontrafakturen des höfischen Rituals. - In: Schiller, der Spieler, hg. v. Peter-André Alt, Marcel Lepper u. Ulrich Raulff, Göttingen 2013, S.161-187
  • Zum Geleit. - In: Risiko - Experiment - Selbstentwurf. Kleists radikale Poetik, hg. v. Hans Richard Brittnacher u. Irmela von der Lühe, Göttingen 2013, S.9-12

  • Von der Magie erster Sätze. - In: Der ganze Prozess. 33 Nahaufnahmen von Kafkas Manuskript, in: Marbacher Magazin 145 (2013), S.30-31

       

 

Sonstiges

  • Verzeichnis früherer Lehrveranstaltungen: http://www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/Download/Personal/Lehrveranstaltungen.pdf
  • Ankündigung künftiger Lehrveranstaltungen (bis zum Ende meiner Amtszeit als Dekan am 31.3.2009 vermindertes Lehrdeputat)
  • Für das Sommersemester 2008:
  • Vorlesung Modul 10a (BA): Goethe-Lektüren (Fr., 12-14 Uhr, Hs. 2)
  • Doktorandencolloquium (Fr. 14-16 Uhr, 14täglich; Beginn: 24.4.08)
  • Universitätsvorlesung: Was ist Romantik? Kunst und Denken der Entgrenzung (Do, 16-18 Uhr, Hs.2)
  • Für das Wintersemester 2008/09:
  • Vorlesung Modul 11a (BA): Franz Kafka

Lexikon- und Wörterbuchartikel

1993:

  • Franz Kafka. - In: Kurt Reichenberger (Hrsg.): Autoren der Zwanziger Jahre. Kassel 1993, S. 181-186

1995:

  • 'Schauspiel'. In: Werner Schneiders (Hrsg.): Lexikon der Aufklärung. München 1995, S. 366-368

Zeitungsartikel

  • Blickpunkt Bundestag, Der Tagesspiegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Süddeutsche Zeitung

Rezensionen

  • Arbitrium
  • Das achtzehnte Jahrhundert
  • Germanisch-Romanische Monatsschrift
  • Germanistik
  • Goethe-Jahrbuch
  • Literaturen
  • Modern Austrian Literature
  • Musil-Forum
  • Rhetorik
  • Zeitschrift für deutsche Philologie
  • Zeitschrift für Germanistik
Letzte Aktualisierung: 17.01.2014

Aktuelles

Termine am Institut