Teilnehmer

Nietzsche

HOME TEILNEHMER ABSTRACTS KONTAKT


Hans-Richard Brittnacher (Berlin):

Nietzsches abgründigster Gedanke - die „ewige Wiederkehr“ als Strukturelement des Phantastischen bei Alfred Kubin

Nathalie Chamat (Berlin):

Benjamin und Nietzsche: Die Sprache des Traums

Cheng Lin (Berlin):

Der literarische Nietzsche in der frühen Nietzsche-Rezeption in China

Deng Jialai (Berlin):

Nietzsches Gedanken über Musik und Sprache an seines Gedichts „Venedig“

Fan Jieping (Hangzhou):

Die Heterogenität von Alfreds Nietzsche-Rezeption

Hans Feger (Berlin):

Dionysisch und Apollinisch – zum Grenzgängertum Nietzsches

Helmut Heit (Berlin/Shanghai):

Nietzsches Reden vom Tod Gottes - Literatur oder Lehre?

Huang Jing (Berlin):

Was sind tragische Emotionen für Nietzsche?

Li Shuangzhi (Nanjing):

Dekadent und Dekadenz-Kritiker in einem: Nietzsche und Thomas Manns narzisstische Selbstvorstellungen im Vergleich

Liu Yongqiang  (Hangzhou):

Der Tanz in Nietzsches ‚Also sprach Zarathustra‘

Wu Xiaoqiao (Beijing):

Frühere entlegene chinesische Rezeptions- und Übersetzungszeugnisse vom literarischen Nietzsche

Xu Lin (Berlin):

Zum literarischen Stil bei Nietzsche und Freud

Yang Jin (Shanghai):  

Das Gehen bei Nietzsche in Bezug auf die Spazierwissenschaft von Luici Burckhardt und im Dialog mit der Literatur und Kunst der Gegenwart

Yu Mingfeng (Shanghai):

Wie Nietzsche mit dem Hammer philosophiert?

Zhang Shuo (Berlin):

Dionysische Musik als poetisches Programm. Die Poetik dionysischer Musikalität bei Nietzsche und Friedrich Schlegel

Zhao Qianfan (Shanghai):

Vom Esprit fort zum freien Geist: Nietzsches Bezugnahme auf die „französischen Psychologen"

Zhiqiang Wang (Shanghai):

Zur Interkulturalität des literarischen Nietzsche

Zhu Keija  (Berlin):

Der subjektive Denker; seine Aufgabe; seine Form, d.h. sein Stil. Zur Kunst der indirekten Mitteilung bei Nietzsche und Kierkegaard

^TOP^