Allgemeine Informationen

Es sind vier Schritte, die Sie nach Ihrer Ankunft in Berlin unternehmen müssen, damit Sie sich ordentlich bei der Studierendenverwaltung der Freien Universität Berlin immatrikulieren und die Vorzüge des Studentenstatus nutzen können (vorausgesetzt wird an dieser Stelle, dass Sie bereits über eine Wohnung und einen Mietvertrag verfügen).

1. Anmeldung

Der erste Weg führt zu einem Berliner Bürgeramt, bei dem man sich anmelden muss. Die Anmeldung ist für die Eröffnung eines Bankkontos, die Krankenversicherung und die Immatrikulation an der Freien Universität notwendig.

Für die Anmeldung, während der Sprechzeiten eines Berliner Bürgeramtes, sind das Meldeformular und das Ergänzungsblatt auszufüllen, sowie der Pass und der Miet- bzw. Untermietvertrag vorzulegen. Buchen Sie schnellst möglich - vor der Anreise - einen Online-Termin!

2. Kontoeröffnung

Für die Kontoeröffnung ist es unentbehrlich, dass Sie über einen offiziellen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Ein Girokonto ist für alle Geldein- und -abgänge (Stipendienauszahlung, Rechungen, Miete etc.) in Deutschland notwendig. Sie können es bei einer Bank oder bei einer Filiale der Deutschen Post eröffnen. Dafür benötigen Sie Ihren Pass, ihre Meldebescheinigung und eine Bescheinigung aus der hervorgeht, dass Sie Promotionsstudent/-in sind bzw. über ein Einkommen von über 1250,- € verfügen.

Übersicht Berliner Banken

 3. Krankenversicherung

Als Promotionsstudent/in werden Sie von den gesetzlichen Krankenkassen zumeist nicht mehr als ordentlicher Student / ordentliche Studentin angesehen und sind daher von der Versicherungspflicht befreit. Dies bedeutet, dass Sie sich freiwillig pflichtversichern können, wofür Sie einen prozentualen Anteil Ihres Einkommens (Höhe je nach Satz der gesetzlichen Krankenkasse) zu zahlen haben. Für Ihren Antrag auf Aufenthalterlaubnis zu Studienzwecken sind Sie verpflichtet, einen Krankenversicherungsnachweis zu erbingen.

Zum Abschluss einer Krankenversicherung müssen Sie bei den meisten Krankenkassen mindestens über eine deutsche Bankverbindung verfügen. Manche Kassen fordern darüber hinaus auch die Meldebescheinigung, ein Bescheinigung über die Aufnahme eines Promotionsstudiums, eine Aufenthaltsbewilligung für mindestens ein Jahr sowie die Vorlage des Passes.

Weitere Informationen

4. Immatrikulation

Für die Immatrikulation als Promotionsstudent/-in müssen Sie im Immatrikulationsbüro der Studierendenverwaltung die folgenden Unterlagen vorlegen:

  • das Original des Zulassungsbescheids zur Promotion
  • den von Ihnen vollständig ausgefüllten Antrag auf Immatrikulation
  • die Fotokopie eines Ausweisdokumentes aus dem Ihr vollständiger Vor- und Zuname und Ihre Semesteranschrift hervorgehen
  • das Original des Abschlusszeugnisses
  • das Original der Hochschulzugangsberechtigung
  • die Exmatrikulationsbescheinigung der zuletzt besuchten (deutschen) Hochschule (nur für Bildungsinländer)
  • Pass (mit Visum), fall sie keine deutsche Staatsbürgerschaft haben
  • EC-Karte für die Zahlung der Semestergebühren (kann auch gegen Gebühr per Barüberweisung bezahlt werden)

Nach Erhalt der Zulassung zur Promotion haben Sie vier Wochen Zeit, um sich an der Freien Universität Berlin zu immatrikulieren.

Zur Website Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
GeschKultLogo
Dahlem Research School
Deutsche Forschungsgemeinschaft
logo einstein grau