Marx-Maschine

Bildquelle: André Wunstorf, taz.de

Workshop mit Luise Meier

Zeit: 20.06.2018, 16:00–19:00 Uhr
Ort:
JK 33/121
Anmeldung: andreas.rizzi@fu-berlin.de, bis 06.06.2018

Im Rahmen des Doktoranden-Lesekreises zu den Schriften Karl Marx´ veranstaltet die FSGS am 20. Juni 2018 von 16:00 bis 19:00 Uhr ein Gespräch mit der Autorin Luise Meier zu ihrer 2018 bei Matthes & Seitz Berlin erschienenen Essay-Studie „MRX-Maschine“ mit anschliessender Diskussion. Textgrundlage bilden Auszüge aus „MRX-Maschine“ und daran anzuknüpfende Stellen aus Marx´ Werk. Das Gespräch geht den Fragen nach, wie Marx’ Schriften neu entdeckt werden können, welche Begriffe heute aktueller sind denn je und welche zeitgenössischen Texte gerade jenseits der Universität sein kritisches Erbe antreten.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Anmeldungen für die Teilnahme bitte bis zum 06.06.2018 an andreas.rizzi@fu-berlin.de

Die Texte werden den Teilnehmenden rechtzeitig zur Verfügung gestellt.

Kurzbiographie

Luise Meier, geboren 1985 in Ostberlin, freie Autorin, Verfasserin von u. a. Essays für die Volksbühne Berlin. Schwerpunkt: Marxismus, Feminismus, Kulturkritik.