Lange Nacht der Wissenschaften

Schatzkarte Lange Nacht
Carta Marina
Zeit: 09.06.2018, 17:00–23:00 Uhr
Ort: Garten von JK 33, Freie Universität Berlin
Programm: pdf

Die Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien (FSGS) lud Sie im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften zu einem Spaziergang durch ihren „geheimen Garten“ ein. Sie fanden den Garten der Graduiertenschule in den verschlungenen Gängen der Rostlaube in JK 33, um zu erfahren, welche Literatur unsere Forscherinnen und Forscher begeistert, welche Themen sie bearbeiten, welche Fragen sie stellen und in welche verborgene Welten sie eintauchen.

Auf der Karte des Gartens, die Sie bei Ihrer Ankunft erhalten hatten, sind unterschiedlichen Lichtungen eingetragen: Dort konnten Sie sich mit unseren Doktorandinnen und Doktoranden über Literatur und Literaturwissenschaft austauschen und auf eine Reise in unterschiedliche Zeiten, Länder, Sprachräume und Genres gehen – sicherlich eröffneten sich auch Ihnen neue Welten.

Lichtungen im Garten

17:00–18:00 Uhr

  • NIOVI ZAMPOUKA: Lessons of Love – Affekt im sowjetischen und griechischen Sozrealismus (Slawistik)
  • LISA MÜLLER: Punkt, Punkt, Komma, Strich – Poesie der Zeichen zwischen den Zeichen (AVL)
  • CAROLINE SCHUBERT: Von der Arabeske zum Klecks. Zeichnungen von E.T.A. Hoffmann und Nikolaj Gogol (AVL)
  • DOROTHEA TROTTER: black and white and read all over (Anglistik)
  • LAURA GAGLIARDI: Eine Reise ins Rio de Janeiro des 19. Jahrhunderts (Romanistik)

  

18:00–19:00 Uhr

  • CAMILO DEL VALLE: Der Heilige Sebastian: Vom Schmerz zur Lust (AVL)
  • ANNA BECKMANN: Building Comic Stories (Germanistik)
  • KARL WOLFGANG FLENDER: On The Road 2.0. – wie Jack Kerouac heute reisen würde (AVL)
  • ANA-MARIA SCHLUPP: Hacken, braten, spießen – Kochen mit Vlad (Rezepte zur „Grundsuppe aller Gräuel“) (Germanistik)
  • ANDREAS RIZZI: Masse und Revolution (Germanistik)


19:00–20:00 Uhr

  • CHRISTOPHER SCHOLZ: „Nicht mal für eine Sekunde diese schreckliche Haut abstreifen“ – Körperlichkeit in der japanischen Gegenwartsliteratur (Japanologie)
  • NINA TOLKSDORF: Bewegte Texte – Literarische Pantomimen um 1900 (Germanistik)
  • DANIEL ZIMMERMANN: Wenn Romanfiguren ihre Leser töten – metaleptische Lektüren (Romanistik)
  • ELENA STINGL: Geheimgesellschaften (AVL)
  • KURSTIN GATT: “By the breaking of skulls and the sounds of silencers“ – Zur Rhetorik des IS (Arabistik)


20:00–21:00 Uhr

  • TOMAS SOMMADOSSI: Ananas für alle! – Transpacifica (Germanistik)
  • BARBARA BAUSCH: Poetik der Störung (Germanistik)
  • LOUISA KÜNSTLER: Leichtigkeit schreiben (Germanistik)
  • NINA SCHMIDT: Wo tut's denn weh? – Krankheitserzählungen (PathoGraphics)
  • JAN LIETZ: „Haltung“? (AVL)


21:00–22:00 Uhr

  • LUKAS WOLFF: „Was ist also die Zeit?“: Ansätze einer literarischen Physik (Germanistik)
  • TOMAS SOMMADOSSI: Ananas für alle! – Transpacifica (Germanistik)
  • VIVIEN BRUNS: Nieder mit dem Vaterland! – Basinio da Parma als Vaterlandsmörder (Gräzistik/Latinistik)
  • SIMON FRIEDLAND: „Antiker Form sich nähernd“ – Poetik der Weimarer Klassik (Germanistik)

 

Kinderprogramm:

Durchgehend: Mal- und Basteltisch, Quiz

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

                           DHC_RGB_Horiz

        

Eine Kooperation mit dem SFB 980 "Episteme in Bewegung", und dem Dahlem Humanities Center.


Weitere Informationen:

Ticketpreise

Erwachsene 14 €, Ermäßigt 9 €, Familien-Ticket 27 €, Kinder unter 6 Jahren frei

Ticketvorverkauf

Die Kombitickets sind ab dem 14.05.2018 in Kundenzentren, Fahrkartenausgaben, in Agenturen, DB Service Stores und privaten Verkaufsstellen sowie an den Fahrausweis-Automaten der S-Bahn erhältlich.

Kombitickets

  • Eintritt in alle teilnehmenden Institutionen in Berlin und Potsdam
  • Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Berliner Tarifnetz ABC (vom 09.06., 14.00 Uhr, bis 10.06.2018, 4.00 Uhr)
  • Benutzung aller zusätzlich eingerichteten Bus-Shuttles

Der Online-Verkauf startet am 26. April 2018: www.langenachtderwissenschaften.de

oder über CTS eventim an Theaterkassen und in Touristeninformationen 
(www.eventim.de und Tickethotline unter 01806-57 00 70)

Abendkassen

an der Freien Universität und bei den wissenschaftlichen Einrichtungen in Dahlem und Steglitz unter: https://www.fu-berlin.de/sites/langenacht/infos/kassen/index.html
         

Die Lange Nacht-App:
iOS: https://www.site.guide/FUBLNDW/AppleAppStore
Android: https://www.site.guide/FUBLNDW/GooglePlay