bildstreifen_erker

Prof. Dr. a.D. Etienne François

francois

Frankreich-Zentrum

Professor

Adresse Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin
E-Mail etienne.francois@fu-berlin.de
 

 

Institut/Einrichtungen

Fachgebiet/Arbeitsbereich

Professor für Geschichte

Arbeitsschwerpunkte

  • Französische, deutsche, deutsch-französische und europäische Geschichte seit dem Ende des Mittelalters unter besonderer Berücksichtigung der Sozial- und. Kulturgeschichte
  • Vergleich und Transfer, Geschichte und Gedächtnis
  • Europäische Erinnerung an die Kriege der Revolution und der napoleonischen Zeit
  • Geschichte der deutschen und europäischen Gedächtniskulturen

Ehrungen

  • Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland, 1. Klasse
  • Chevalier de l'Ordre National de la Légion d'Honneur
  • Officier de l'Ordre National du Mérite

Wissenschaftliche Beiräte

  • Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam (Vorsitz)
  • Deutsches Historisches Museum, Berlin (stellvertretender Vorsitzender)
  • Interdisciplinaire d’Etudes et de Recherches sur l‘Allemagne (CIERA), Paris
  • Institut français d’histoire en Allemagne, Frankfurt/M.
  • Frankreich-Zentrum der Universität zu Köln
  • Maison des Sciences de l’Homme, Paris
  • Maison Interuniversitaire des Sciences de l’Homme d’Alsace (MISHA), Strasbourg
  • Musée d’histoire de Gravelotte
  • Stiftung Genshagen
  • DVA-Stiftung, Stuttgart
  • Comité de pilotage du manuel franco-allemand d’histoire
  • Amis de Franz Stock, Chartres (Vorsitz)
  • Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte, Weimar
  • Haut-Conseil Culturel Franco-Allemand

Direktorium

  • Deutsch-Französisches Doktorandenkolleg Paris-Berlin
  • Deutsch-Französisches Komitee für die Erforschung der deutschen und französischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

Auswärtige Tätigkeiten

Ordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

 

Vita

1964

Aufnahme in die Ecole Normale Supérieure (rue d'Ulm)

1968

Agrégation d'Histoire

1974

Thèse de troisième cycle (Promotion) an der Universität Paris-X (Paris-Nanterre)

1970-1979

Wissenschaftlicher Assistent für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Nancy-II

1986

Thèse d'Etat (Habilitation) an der Universität Straßburg (Université des Lettres et Sciences Humaines)

1979-1986

Leiter der "Mission Historique Française en Allemagne" (Göttingen)

1986-1989

Professor für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Nancy-II

1989 (Sommersemester)

Gastprofessor am DVA-Lehrstuhl der Universität Stuttgart

1989-2003

Professor für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Paris-I (Panthéon-Sorbonne); seit 2003 emeritiert

1991-1992

"Fellow" am Wissenschaftskolleg Berlin

1992-1999

Gründungsdirektor des "Centre Marc Bloch" (deutsch-französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften)

1999-2006

Professor für Geschichte am Frankreich-Zentrum der TU Berlin.

2006

Am 1.09.2006: Ernennung zum Professor an der FU Berlin

Seit September 2007

Professor für Geschichte am Frankreich-Zentrum der FU Berlin

2008

Ab 1.10.2008: Eintritt in den Ruhestand

 

Publikationen

Monographien

  • Population et société à Coblence au XVIIIe siècle, Paris 1975 (microfiches AUDIR)
  • Koblenz im 18. Jahrhundert. Zur Sozial- und Bevölkerungsstruktur einer deutschen Residenzstadt, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, 1982, 218 S. (Veröffentlichungen des Max-Planck Instituts für Geschichte 72). (vergriffen)
  • Die unsichtbare Grenze. Protestanten und Katholiken in Augsburg 1648-1806, Sigmaringen, Thorbecke, 1991, 304 S. (Abhandlungen zur Geschichte der Stadt Augsburg 33, deutsche Übersetzung durch Angelika Steiner-Wendt); ouvrage couronné par le "prix Strasbourg" 1991 de la fondation F.V.S.  
  • Protestants et catholiques en Allemagne Identités et pluralisme, Augsbourg, 1648-1806, Paris, Albin Michel, 1993, 391 p. ("L'évolution de l'humanité").

 

Herausgeberschaft

  • (dir.): Immigration et société urbaine en Europe occidentale XVIe-XXe siècles, Paris, ADPF, 1985, 156 p. (Travaux et Mémoires de la Mission Historique 1)
  • (dir.): Sociabilité et Société Bourgeoise en France, en Allemagne et en Suisse, 1750 - 1850; Geselligkeit, Vereinswesen und bürgerliche Gesellschaft in Frankreich, Deutschland und in der Schweiz, 1750 - 1850, Paris, ADPF, 1987, 319 p. (Travaux et Mémoires de la Mission Historique 2).
  • (dir. avec Egon Graf Westerholt): Berlin, capitale, mythe, enjeu, Actes du Colloque organisé par le Goethe-Institut Nancy 30-31 octobre 1987, Nancy 1988 (P.U.N.), 168 p. (épuisé)
  • (Hrsg. mit Helmut Berding und Hans-Peter Ullmann): Deutschland und Frankreich im Zeitalter der Französischen Revolution, Francfort, Suhrkamp Verlag (edition suhrkamp 1521, NF 521), 1989, 474 S. (2. Auflage 2002).
  • (dir. avec Helmut Berding et Hans-Peter Ullmann): La Révolution, la France et l'Allemagne. Deux modèles opposés de changement social ? Paris 1989, éditions de la Maison des Sciences de l'Homme, 424 p.
  • Co-direction (avec Hinnerk Bruhns et Henry Rousso) du numéro spécial de Vingtième siècle, revue d’histoire „Histoires d’Allemagnes“, avril-juin 1992, n° 34.
  • (Hrsg. mit Hannes Siegrist und Jakob Vogel) Nation und Emotion Deutschland und Frankreich im Vergleich. 19. und 20. Jahrhundert, Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, 1995, 404 S. (Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft 110).
  • (Hrsg. mit Hans Erich Bödeker): Aufklärung/Lumières und Politik. Zur politischen Kultur der deutschen und französischen Aufklärung, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag, 1996, 460 S. (Deutsch-Französische Bibliothek 5).
  • (dir.) Lieux de mémoire, Erinnerungsorte. D'un modèle français à un projet allemand, Berlin 1996, Travaux du Centre Marc Bloch (cahier n° 6), 142 p.
  • (Hrsg. mit Matthias Middell, Emmanuel Terray und Dorothee Wierling) 1968 - ein europäisches Jahr?, Leipzig, Leizpiger Universitätsverlag, 1997, 164 S.
  • (dir. avec Marie-Claire Hoock-Demarle, Reinhart Meyer-Kalkus, Michael Werner et Philippe Despoix) Marianne-Germania Deutsch-französischer Kulturtransfer im europäischen Kontext 1789-1914, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag, 1998, 2 volumes, 748 p. (Deutsch-Französische Bibliothek 10).
  • (Hrsg. mit Hagen Schulze) Deutsche Erinnerungsorte, Munich, C.H. Beck Verlag, 2001, Bd. I, 725 S. (mit 77 Abbildungen, 2. Auflage 2001; 3.Auflage 2001, 4. Auflage 2002), Bd.. II, 741 S. (mit 77 Abbildungen, 2. Auflage 2002), Bd. III, 784 S. (mit 86 Abbildungen, 2. Auflage 2002).
  • (Hrsg. mit Hagen Schulze): Deutsche Erinnerungsorte Eine Auswahl, Bonn 2005, Bundeszentrale für politische Bildung, Bd. 475, 549 S. 
  • (Hrsg. mit Hagen Schulze): Deutsche Erinnerungsorte Eine Auswahl, München 2005, 549 S. mit 58 Abbildungen.
  • (Hrsg. mit Catherine Colliot-Thélène und Gunter Gebauer), Pierre Bourdieu: Deutsch-französische Perspektiven, Frankfurt/M., Suhrkamp, 2005, 329 S. (stw 1752).
  • (Hrsg. mit Effi Böhlke), Montesquieu, Franzose, Europäer, Weltbürger, Berlin, Akademie-Verlag, 2005 (im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften), 260 S.
  • (Hrsg. mit Jörg Seifarth und Bernhard Struck), Die Grenze als Raum, Erfahrung und Konstruktion Deutschland, Frankreich und Polen vom 17. bis zum 20. Jahrhundert, Frankfurt/M., Campus, 2007, 328 S., 6 Karten.
  • (dir. avec Hagen Schulze), Mémoires allemandes, Paris, Gallimard, Bibliothèque illustrée des histoires, 2007, 796 p., 88 illustrations (traduit de l’allemand par Bernard Lortholary et Jeanne Ettoré, édition établie par Bénédicte Vergez-Chaignon).
  • (Hrsg. mit Hagen Schulze): Deutsche Erinnerungsorte, München 2009 (Taschenbuchausgabe, Beck’sche Reihe, 3 Bde).
  • (Hrsg. mit Uwe Puschner), Erinnerungstage, Wendepunkte der Geschichte von der Antike zur Gegenwart, München, Beck, 2010, 455 S., 30 Abbildungen und 5 Grafiken.

 

Veröffentlichungsliste

Einleitungen und Nachworte

(zusammen mit Catherine Colliot-Thélène und Gunter Gebauer), "Einleitung", in: Catherine Colliot-Thélène, Etienne François und Gunter Gebauer (Hrsg.), Pierre Bourdieu: Deutsch-französische Perspektiven, Frankfurt/M., Suhrkamp, 2005, S. 7-20.

 

Die vollständige Publikationsliste erhalten Sie hier.