Girls' Day am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften

Girls' Day Siegel
Girls' Day Siegel
Bildquelle: www.girls-day.de

Allgemein

Das bundesweite Projekt Girls' Day - der Mädchen-Zukunftstag - bietet Schülerinnen der 5. bis 10. Klasse die Gelegenheit, Einblick in die Praxis verschiedenster Ausbildungs- und Tätigkeitsbereiche zu nehmen. Vor allem zukunftsorientierte, naturwissenschaftliche, technische und techniknahe Berufsfelder stehen dabei im Mittelpunkt. Hinzu kommen Berufe, die sich durch eine niedrige Frauenquote in führenden Positionen auszeichnen, hierzu zählt auch die Professur.

Ziel ist, Schülerinnen möglichst früh auf ein weites Spektrum von Berufen aufmerksam zu machen.

Die Freie Universität beteiligt sich mit vielfältigen Veranstaltungen am Girls' Day. Institute der Fachbereiche Biologie/Chemie/Pharmazie, Physik, Mathematik/Informatik, Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Philosophie und Geisteswissenschaften, Archäologie, Geowissenschaften sowie der Botanische Garten öffnen ihre Türen und beteiligen sich mit vielfältigen Aktionen und Workshops.

Weitere Informationen zum nächsten Girls' Day, zur Anmeldung und zur Teilnahme finden sich auf der Seite des Girls' Day an der Freien Universität

Das Online-Magazin Campus.Leben der Freien Universität hat einen Bericht zum Girls' Day 2017 erstellt und ein Interview mit der zentralen Frauenbeauftragten der Freien Universität geführt.

Am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften

Auch verschiedene Institute des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften beteiligen sich jährlich am Girls' Day. Die Frauenbeauftragte organisiert die Planung und Durchführung in Zusammenarbeit mit dem Girls' Day Team der Freien Universität.

Zum Girls' Day 2018 wurden am Fachbereich folgende Workshops und ein Rahmenprogramm angeboten:

"Was macht die Vielfalt in der Universität?" Leitung: Dr. Susanne Lettow, Dr. Jennifer Chan de Avila
"Was ist Philosophie und was macht eine Philosophin?" Leitung: Prof. Dr. Hilge Landweer
"Was macht eine Italianistin und was hat ihre Arbeit mit Popsongs zu tun?" Leitung: Jennifer Kulik, Thea Santangelo, Vera Scholvin
"Weltbürgerin werden mit Spanisch und Portugiesisch" Leitung: Prof. Dr. Susanne Zepp, Sara Sohrabi
"Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Holland und den Niederlanden?" Leitung: Prof. Dr. Jan Konst
"Die Freie Universität kennenlernen. Campuswalk" Leitung: Petra Harm
"Antike Mythen auf Neugriechisch" Leitung: Olga Bezantakou
"Anekdoten auf und über Latein" Leitung: Sophie Buddenhagen
"Die vielen Facetten Frankreichs. Wie werde ich Frankreichexpertin?" Leitung: Marie Fleury-Wullschleger

Die Schülerinnen hatten die Möglichkeit, Einblicke in das wissenschaftliche Arbeiten und Forschen an verschiedenen Instituten des Fachbereichs zu erlangen. Mentorinnen des Fachbereichs beantworteten den Schülerinnen Fragen rund um das Studium an der Freien Universität. Während einer Gesprächs- und Fragerunde mit Frau Prof. Dr. Susanne Zepp aus dem Institut für Romanische Philologie konnten sie einiges über den Werdegang und das Berufsfeld der Professorin erfahren. Führungen durch die Philologische Bibliothek und die Campus Bibliothek vermittelten den Schülerinnen zudem einen Eindruck vom Studien- und Arbeitsalltag an der Freien Universität.