bildstreifen

Viktoria Volkova

Institute:

Subject:

Konstituierung der Kunstfigur durch soziale Emotionen. Eine empirische Studie anhand der Probenprozesse an großen Berliner Theatern. (Regie: Dimiter Gotscheff , Thomas Langhoff , Thomas Ostermeier)

Email vivalavika[at]mail.ru

Vita

2000-2005

Studium der Germanistik (Deutsch, Englisch), Psychologie und Pädagogik an der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität

2002

Theaterkurs der Theaterschule "Obraz" in Moskau, Theatersystem von Michail Čechov

2006

Großes Deutsches Sprachdiplom für Ausländer (GDS), Stufe C2

2006-2008

Hochschullehrerin an der Russischen Staatlichen Sozialen Universität im Fach "Theorie und Praxis der Übersetzung /des Dolmetschens"

Seit 06/2008

Assoziiertes Mitglied des Internationalen Graduiertenkollegs "InterArt"

07/2008

Zertifikat in Unterrichtsmethodik "Russisch als Fremdsprache" der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität mit Hospitationspraktikum

Seit 11/2008 - 11/2009

 

 

Seit SoSe 2010

Co-Redaktion und Lektorat des Buches „Russisch für alle“ An der Reuss AG, Littau, Schweiz. (März 2010); Sprecherin für das Hörbuch. Webseite: www.russisch-fuer-alle.de

 

Promotionsstudium „InterArt Studies“

 

Januar - März 2015

InterArt- Abschlussstipendium

Übungen zur praktischen Phonetik der russischen Sprache: Aussprache, Rechtschreibung, Intonation (für deutsche Muttersprachler, die Russisch als Fremdsprache lernen), Band 11 der Bandreihe “Russisch in Übungen”: Helmut Buske Verlag GmbH, Hamburg, 2015. 

http://www.buske.de/product_info.php?cPath=1_154&products_id=4191

 

In progress: 

Übungen zur praktischen Grammatik der russischen Sprache, Band 12 der Bandreihe “Russisch in Übungen”: Helmut Buske Verlag GmbH, Hamburg.

In appearance:

Online-Artikel: Mediating “Eugene Onegin” in: Research Catalogue

Praktische Fachforschung:

16. Nov. – 13. Dez. 2009

Regiehospitanz am Hebbel am Ufer Berlin (HAU 1): “The Himmelfahrt Radio Show” (Dvořák/Fiedler)

 6. Jan. – 26. Feb. 2010

Regiehospitanz am Deutschen Theater Berlin: „Krankenzimmer Nr. 6“. (Regie: Dimiter Gotscheff). Beratung zum Text, Mithilfe bei der Erstellung des Programmheftes,

http://www.deutschestheater.de/spielplan/premieren_repertoire_2013_2014/krankenzimmer/

3. Januar – 8. März 2011

Regiehospitanz am Berliner Ensemble: „Endstation Sehnsucht“ (Regie: Thomas Langhoff)

1. Oktober – 10. November 2012

Regiehospitanz an der Schaubühne am Lehniner Platz: „Der Tod in Venedig“ (Regie: Thomas Ostermeier),

http://www.schaubuehne.de/de/produktionen/der-tod-in-venedigkindertotenlieder.html/m=221

11. – 13. Juni 2009

European Doctoral Seminar in Culture, Criticism, and Creativity (veranstaltet von Copenhagen Doctoral School, Goldsmiths College London und InterArt Studies FU Berlin), Forms of Engagement, Concepts of  Politics, Kopenhagen

Vortrag: “Forms of rehearsal: rethinking and re-use in relational aesthetics”.

16. – 18. November 2009

Joint Symposium Laboratory: Methods of InterArt Studies, Berlin

Section Close Reading: Classics Revisited/Problems of Translation

Vortrag: “Gender as a plot of cognition” (zum Artikel von Irina I. Chaleeva).

28. – 29. Mai 2010

Tagung Theater – Öffentlichkeit – Pädagogik am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern. Vortrag: „Probe als ritueller Raum: Was verbirgt sich hinter der „Vertrautheit“ der Theaterproben?“

16. – 19. Juni 2011

Joint Symposium How to Do Things with Academia, Kopenhagen

 Manual on Our First Step to Immortality:

http://unfoldingacademia.wordpress.com/2011/06/29/manual-on-our-first-step-to-immortality/

7. – 12. August 2011

FIRT/IFTR Annual Conference in Osaka, Japan, Tradition, Innovation, Community. Vortrag: Theatrical Tradition as Educational Innovation at Moscow School 1269. Gefördert durch den DRS Travel Grant, FU Berlin

17. – 19. Januar 2012

Durchführung von Master Class Die Entwicklung der Theaterkunst und der Hi-Tech am Beispiel der Theatertradition der Moskauer Schule 1269 im Rahmen des Seminars für DaF-Lehrkräfte zur Vorbereitung auf den schulischen Wettbewerb „Bayerische Motive“, internationaler Klub „Freunde Bayerns“, Moskau

1. – 4. Juni 2012

ICPS International Conference Performing Transformations, Tanger, Marokko. Vortrag: “Theatrical Rehearsal as a Model of Performative Transformation Process” Gefördert durch International Center for Performing Studies (ICPS), Tanger, Marokko

22. – 28. Juli 2012

FIRT/IFTR Annual Conference in Santiago de Chile, Chile,

Mediating Performance. Arbeitsgruppe “Performance as Research”.

Vortrag „Mediating ‚Eugene Onegin’“. Mitarbeit am Workshop.

28. Juli – 1. August 2014

FIRT/IFTR World Congress, University of Warwick, Großbritannien,

Theatre and Stratification. Vortrag “Rehearsals as a Method of Stratification in Director’s Theatre”. Gefördert durch das DAAD-Kongressreisestipendium 

25. – 26. September 2014

International Symposium, Royal Central School of Speech and Drama/University of London, London, Großbritannien,

Reinventing Director’s Theatre at the Schaubühne.

Workshop Session “Ostermeier’s Directions: Texts, Techniques and Practicies”. Vortrag “Rehearsing a sketch: Thomas Ostermeier’s work on Death in Venice/Kindertotenlieder (after Thomas Mann/Gustav Mahler)”:http://www.cssd.ac.uk/sites/default/files/Thomas_Ostermeier_Programme_Booklet.pdf