Publications 2012

Univ.-Prof. Dr. Klaus Siebenhaar

Media-related Monographs

  • Das kuratierte ich. Jugendkulturen als Medienkulturen im 21. Jahrhundert (mit Steffen Damm, Sirkka Jendis, Moritz Müller-Wirth), Berlin 2012.

Prof. Ernst Elitz

  • Wulff und die Medien. Empörung kostet nichts, in: The European 13.1.2012.

  • Ernst Elitz/Stefan Lutz: Der Leser schützt vor Hochmut und Schlamperei. Lokaljournalismus ist die Königsdisziplin des Gewerbes, in: Jahrbuch für Journalisten 2012, Salzburg 2012, S. 58-62.

  • Schöne Form und harte Politik. Kulturpolitik in der Journalistenausbildung, in: Politik & Kultur, 2/2012.

  • Die verlorene Generation. Nach zehn Jahren an der Spitze tritt ZDF-Intendant Markus Schächter ab, in: Die Welt, 14.3.2012.

  • Steigert Beethovens Kopftuchquote. Die Autoren des Buchs „Der Kulturinfarkt“ stellen die richtigen Fragen. Aber sie geben die falschen Antworten, in: Die Welt, 22.3.2012.

  • Journalismus muss mehr leisten als Empörung, in: medium. Magazin für Journalisten, 3/2012.

  • Heimat ist ein Besitz, den wir mit anderen teilen können, in: Wir sind Heimat. Annäherungen an einen schwierigen Begriff, hrsg. von H.-G. Pöttering und J. Klose, Konrad-Adenauer-Stiftung, Sankt Augustin / Berlin 2012, S. 129-132.

  • Goebbels' Soldaten. Wie Hitlers Propagandaminister den „embedded journalism“ erfand und der Krieg zur Reporterschule wurde, in: Berliner Zeitung / Frankfurter Rundschau, 8.5.2012.

  • Eklat beim Nannen-Preis. Gute Fragen, schlechte Fragen, in: The European, 14.5.2012.

  • Darum blamiert sich Berlin am Checkpoint Charly, in: Bild, 15.5. 2012.

  • Die Welt ist keine gewaltfreie Puppenstube, in: Von Lichtgestalten und Dunkelmännern. Wie die Medien über Gewalt berichten, hrsg. von Thomas Hestermann, Wiesbaden 2012, S. 105-116.

  • Ein Platz ohne Würde. Warum Berlin ein Museum des Kalten Krieges am ehemaligen Checkpoint Charlie braucht, in: Berliner Morgenpost, 22.6.2012.

  • Mumm statt Mutlosigkeit. Raus aus den Fernseh-Kathedralen: ARD und ZDF müssen den Wildwuchs ihrer Digitalkanäle beschneiden, in: Berliner Zeitung / Frankfurter Rundschau, 25.6.2012.

  • Ein Berliner, der die Freiheit liebte (Peter Fechter), in: Berliner Morgenpost / Die Welt, 10.8.2012.

  • Siegen lernen. Der ehemalige ZDF-Intendant Dieter Stolte hat seine Erinnerungen an die Mainzer Zeit aufgeschrieben (Rez. Dieter Stolte: Mein Leben mit dem ZDF, Berlin 2012), in: Der Tagesspiegel, 26.9.2012.

  • „Bei Politikern weiß ich wenigstens, woran ich bin“ – Der frühere Deutschlandradio-Intendant Ernst Elitz hat nichts gegen Parteienvertreter in Sendergremien, Interview in: Der Tagesspiegel, 1.11.2012.

  • Politiker in Rundfunkgremien. Übereifriger Kontrollwahn, in: The European, 2.11.2012

  • Im Tiefschlaf. Stefan Raab glaubt, er erfinde den Politik-Talk neu – ein Irrtum. Das Vorbild für seine Show lief einst in der ARD, in: Berliner Zeitung / Frankfurter Rundschau, 10/11.11.2012.

  • Als der Kalte Krieg in Rente ging. Vor 25 Jahren moderierte Gerhard Löwenthal sein letztes „ZDF-Magazin“, in: Berliner Zeitung / Frankfurter Rundschau, 17.12.2012.