20150602_Banner_Rollup

Dr. Julia Weitbrecht

Experimental Test Arrangements of Feudal Conflict Constellations in German Early Courtly Epics and Their Transformations (König Rother, Herzog Ernst, Sankt Oswald)

Former Post-Doctoral Fellow

1997–2003 Scandinavian Studies, Medieval German Literature (Hum­boldt-University Berlin), Religious Studies (Freie Universität Berlin);

2003 M.A. in Scandinavian Studies;

2004 Assistant Lecturer Medieval and Early Modern Literature, Dresden University;

2004 Ph.D. Scholarship, Evangelisches Studienwerk Villigst;

2005–8 Ph.D. Fellow, Collaborative Research Centre Trans­for­matio­ns of Antiquity (Hum­boldt-University Berlin), 2009 Ph.D. in Medieval German Literature;

2009–12 Post-Doctoral Fellow, Collaborative Research Centre Trans­for­matio­ns of Antiquity,

2013 Herzog-Ernst-Scholarship, Forschungszentrum Gotha;

2013 Post-Doctoral Fellow, Zentrum für Mittelalter- und Frühneuzeitstudien, Georg-August-University Göttingen;
Since 12/2013 Post-Doctoral scholarship FSGS.

Since April 2014 Julia Weitbrecht is the Juniorprofessor for Medieval and Early Modern German Literature at the University of Kiel.

This project explores a group of Middle High German popular epic narratives, which have been transmitted in great variety since the 12th century, but were never counted among the canonical courtly texts of the period. My approach is twofold: On the one hand, I aim to analyse central constellations of feudal conflicts in these ‘pre-courtly’ narratives. Thus, I hope to identify their narrative strategies of constituting and perpetuating feudal regnancy, but also their means of problematizing this concept by imagining it through different figurations of regal frailty. In order to capture the experimental character of these narratives, I will on the other hand analyse their textual and medial transformations from the 12th up to the 16th century in the context of their specific literary and social envi­ron­ments. In the manifold versions of these narratives in Latin and the Vernacular, in verse and prose, epic and saints’ legend, manuscript and printed book, historically and culturally differing constellations of feudal regnancy and vasallship are being negotiated and retold.

Monographs/Editorship:

 

Aus der Welt. Reise und Heiligung in Legenden und Jenseitsreisen der Spätantike und des Mittelalters, Heidelberg 2011 (Beiträge zur älteren Literaturgeschichte).

Rezensionen: Christoph Fasbender, in: Germanistik 52,3-4 (2011), S. 695 [Nr. 4198]. – Aleksandra Prica, in: NCCR Mediality Newsletter 8 (2012), S. 18-20. – Svetlana Luchitskaya, in: Mediävistik 25 (2012), S. 358-360.

Anna Heinze/Albert Schirrmeister/Julia Weitbrecht (Hgg.): Antikes erzählen. Narrative Trans­for­ma­tio­nen der Antike in Mittelalter und Früher Neuzeit, Berlin/Boston 2013 (Trans­formationen der Antike 27).

Hartmut Böhme/Lutz Bergemann/Martin Dönike/Albert Schirrmeister/Georg Toepfer/ Marco Walter/Julia Weitbrecht (Hgg.): Transformation. Ein Konzept zur Erforschung kulturellen Wandels, München 2011.

Werner Röcke/Julia Weitbrecht (Hgg.): Askese und Identität in Spätantike, Mittelalter und Früher Neu­zeit, Berlin/New York 2010 (Transformationen der Antike 14).

Rezension: Albrecht Diem, in: Theologische Literaturzeitung 137, H. 2 (2012), Sp. 213-215.

Articles in Peer-Reviewed Journals:

„Genealogie und Exorbitanz. Zeugung und (narrative) Erzeugung von Helden in hel­den­epi­schen Texten“, in: ZfdA 142, H. 3 (2012), S. 281-309.

Imitatio und Imitabilität. Zur Medialität von Legende und Legendenspiel“, in: PBB 134, H. 2 (2012), S. 204-219.

„Die Performanz von Weltleben und Konversion: Maria Magdalena im geistlichen Spiel“, in: Zeitsprünge 15, H. 4 (2011), S. 484-502.

„Die Formierung des Jenseits als Bewegungsraum in Jen­seits­rei­sen der Spät­antike und des Mittelalters (Paulus-Apokalypse, Visio Pauli, Visio Tnug­dali)“, in: Mittel­la­tei­ni­sches Jahrbuch 46, H. 2 (2011), S. 229-243 (mit Maximilian Benz).

Articles in edited collections:

„Vergegenwärtigung der Antike. Lucretia in der Kaiserchronik und den Rö­mer­dra­men von Hans Sachs und Jacob Ayrer“, in: Antikes erzählen. Narrative Trans­for­ma­tio­nen der Antike in Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. v. Anna Heinze/Albert Schirr­meis­ter/Julia Weitbrecht, Berlin/New York 2013 (Trans­formationen der Antike 27), S. 243-261.

Die werlt lâzen durch got. Reise und ‚soziale Heiligung‘ in legendarischen Adap­ta­tio­nen des hellenistischen Liebes- und Reiseromans“, in: Semantik der Ge­las­sen­heit. Ge­ne­rie­rung, Etablierung, Transformation, hg. v. Burkhard Ha­se­brink/Su­sanne Bern­hardt/ Imke Früh, Göt­tin­gen 2012 (Historische Semantik 17), S. 62-79.

„Maternity and Sainthood in the Medieval Perpetua Legend“, in: Perpetua’s Pas­sions. Multi­dis­ci­pli­na­ry Approaches to the Passio Perpetuae et Felicitatis, hg. v. Jan N. Brem­mer/Marco Formisano, Ox­ford u. a. 2012, S. 150-166.

„Entblößung, Scham und Heiligung in den Märtyrerinnenlegenden des Mittelalters und in Hugos von Langenstein Martina“, in: Scham und Schamlosigkeit. Grenz­ver­letzungen in Literatur und Kultur der Vormoderne, hg. v. Katja Gvozdeva/Hans Ru­dolf Vel­ten, Berlin/New York 2011 (Trends in Medieval Philology 21), S. 330-350.

„Verwandlung zur Konversion. Die Lektüre des Goldenen Esels als Autobiographie einer Umkehr in Spätantike, Mittelalter und Früher Neuzeit“, in: Trans­for­ma­tion. Ein Konzept zur Erforschung kulturellen Wandels, hg. v. Hartmut Böhme u. a., Mün­chen 2011, S. 79-103.

„Trans­formation. Ein Konzept zur Erforschung kulturellen Wandels“, in: Trans­for­ma­tion. Ein Kon­zept zur Erforschung kulturellen Wandels, hg. v. Hartmut Böh­me u. a., Mün­­chen 2011, S. 39-56 (mit Lutz Bergemann/Martin Dönike/Albert Schirr­mei­ster/Georg Toepfer/Marco Wal­ter).

„Keuschheit, Ehe und Eheflucht in legendarischen Texten: Vita Malchi, Alexius, Gute Frau“, in: Askese und Identität in Spätantike, Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. v. Wer­ner Röcke/Julia Weitbrecht, Berlin/New York 2010 (Transformationen der Antike 14), S. 131-154.

Die magd nakint schowen / Ir reinen lip zerhowen. Entblößung und Heiligung in Mär­ty­rer­innenlegenden“, in: „Und sie erkannten, dass sie nackt waren.“ Nacktheit im Mit­tel­alter, hg. v. Stefan Biessenecker, Bamberg 2008 (Bamberger interdisziplinäre Mit­tel­alterstudien 1), S. 269-288.

„Übersetzung in neue Sinnzusammenhänge. Konversion in Pseudoklementinen und Kaiserchronik“, in: Übersetzung und Transformation, hg. v. Hartmut Böhme/Christof Rapp/Wolf­gang Rösler, Berlin/New York 2007 (Transformationen der Antike 1), S. 121-136.

Forthcoming publications:

„Heterotope Herrschaftsräume in frühhöfischen Epen und ihren Bearbeitungen (König Rother, Her­zog Ernst B, D und G)“, erscheint in: Räume der Herkunft. Fallstudien zu einer Historischen Narratologie, hg. v. Maximilian Benz/Katrin Den­ner­lein, 28 S.

„Transformationen zum Helden. Der Herzog Ernst im Dresdner Heldenbuch (1472)“, erscheint in: Spuren der Heldensage. Texte – Bilder – Realien. 12. Pöchlarner Hel­den­lied­gespräche, hg. v. Johannes Keller/Florian Kragl/Stephan Müller, 21 S.

„Die ordenunge dirre welte. Narrativierung und Integration antiken Wissens im mit­tel­hoch­­deut­schen Lucidarius“, erscheint in: Grenzen der Antike, hg. v. Werner Röcke/Anna Heinze/Sebastian Möckel, Berlin/Boston (Transformationen der Antike), S. 55-68.

das Glück ist kuglet vnd flück. Fortuna und Kontingenzerfahrung in den Römer­dra­men Jacob Ayrers“, erscheint in: Contingentia. Transformationen des Zufalls – Zufälle der Trans­for­mation, hg. v. Hartmut Böhme/Werner Röcke/Ulrike Stephan, 15 S.

Otherworld Spaces in Medieval Vi­sio­na­ry Texts of Irish Pro­ve­nance“, erscheint in: „A Fan­tastic and Abstruse Latinity?“ Hiberno-Continental Cultu­ral and Literary In­ter­ac­tions in the Middle Ages, hg. v. Wolfram R. Kel­ler/Dag­mar Schlü­ter, Münster (Studien und Texte zur Keltologie) (mit Maximilian Benz), 26 S.

Dictionary entries and smaller works:

„Einleitung“, in: Antikes erzählen. Narrative Trans­for­ma­tio­nen der Antike in Mi­ttelalter und Früher Neuzeit, hg. v. Anna Heinze/Albert Schirrmeister/Julia Weit­brecht, Berlin/ New York 2013 (Trans­formationen der Antike 27), S. 1-6 (mit Anna Heinze/Albert Schirrmeister).

Art. „Legende“, erscheint in: Literarische Gattungen, hg. v. Ralf Klausnitzer/Guido Na­schert/Marina Münkler, Berlin/New York (de Gruyter Lexikon), 4 S.

„Einleitung“, in: Askese und Identität in Spätantike, Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. v. Werner Röcke/Julia Weitbrecht, Berlin/New York 2010 (Trans­for­mationen der An­ti­ke 14), S. 1-7 (mit Werner Röcke).

Dänische Literatur [diverse Artikel], in: Lexikon der Weltliteratur. Biographisch-bib­lio­gra­phisches Hand­wörterbuch nach Autoren und anonymen Werken. Fremd­spra­chige Au­toren, hg. v. Gero von Wilpert. 2 Bde. Stuttgart 2004.

Reviews:

Review of: Stephanie Seidl: Blendendes Erzählen. Narrative Entwürfe von Rit­ter­hei­lig­keit in deutschsprachigen Georgslegenden des Hoch- und Spätmittelalters, Ber­lin/Bos­ton: de Gruyter 2012 (Münchener Texte und Untersuchungen zur deutschen Literatur des Mittelalters 141) und Astrid Lembke: Erzählte Heiligkeit. St. Georg in mit­tel­al­ter­li­cher Dichtung, Berlin: trafo Wissenschaftsverlag 2008, erscheint in: PBB, 6 S.

Review of: Susanne Knaeble/Silvan Wagner/Viola Wittmann (Hgg.): Gott und Tod. Tod und Sterben in der höfischen Kultur des Mittelalters, Münster u. a.: LIT Verlag 2011 (bayreuther forum transit 10), in: Theologische Literaturzeitung 138,1 (2013), Sp. 51-53.

Review of: Andrea Denke: Konrad Grünembergs Pilgerreise ins Heilige Land 1486. Untersuchung, Edition und Kommentar, Köln u. a.: Böhlau Verlag 2011 (Stuttgarter Historische Forschungen 11), in: ZfdA 142,2 (2012), S. 230-233.

Rezension zu: Andreas Hammer/Stephanie Seidl in Verb. m. Jan-Dirk Müller/Peter Stroh­schneider (Hgg.): Helden und Heilige. Kulturelle und literarische Inte­gra­tions­figu­ren des eu­ro­pä­ischen Mittelalters, Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2010 (GRM-Bei­heft 42), in: ZfG N.F. 22,1 (2012), S. 186-188.

Rezension zu: Wolfgang Hallet/Birgit Neumann (Hgg.): Raum und Bewegung in der Literatur. Die Literaturwissenschaften und der spatial turn, Bielefeld: transcript verlag 2009, in: ZfG N.F. 20,2 (2010), S. 469-471.

Rezension zu: Jan-Dirk Müller: Höfische Kompromisse. Acht Kapitel zur höfischen Epik. Tübingen: Niemeyer 2007, in: ZfG N.F. 18,3 (2008), S. 654-655.

Review of: Glyn S. Burgess/Clara Strijbosch (Hgg.): The Brendan Legend – Texts and Versions (The Northern World, Bd. 24), Leiden/Boston: Brill 2006, in: ZfG N.F. 17,3 (2007), S. 270-271.

Brandans Bücher. Die Neuedition der „Reise“-Fassung. Rezension zu: Reinhard Hahn/ Christoph Fasbender (Hgg.): Brandan. Die mitteldeutsche ‚Reise‘-Fassung. Heidelberg: Uni­ver­si­täts­verlag C. Winter 2002, in: IASLonline [09.11.2004]; URL: www. iaslonline.de/index.php?vorgang_id=370 [letzter Zugriff: 20.09.2011]